Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Die Heimatschutzarchitektur
Heute um 12:05 am von checker

» Erwin Anton Gutkind
Gestern um 11:59 pm von checker

» Die Gottbegnadeten-Liste
Gestern um 11:52 pm von checker

» Das Neue Bauen
Gestern um 11:38 pm von checker

» Friedrich Ernst Dorn
Mo Okt 16, 2017 9:17 am von Andy

» **** Platin ****
Mo Okt 16, 2017 9:11 am von Andy

» Der Aufruf der Kulturschaffenden
Mo Okt 16, 2017 9:02 am von Andy

» Harry Rosenthal
Mo Okt 16, 2017 8:54 am von Andy

»  BASF-Rückruf - Krebserregender Stoff in Matratzen gelandet?
Fr Okt 13, 2017 9:51 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender


Im Zoo ist kein Platz – Paul und Oskar droht ein schlimmes Schicksal

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Im Zoo ist kein Platz – Paul und Oskar droht ein schlimmes Schicksal

Beitrag  checker am Fr Okt 21, 2011 10:34 am

Sie heißen Paul und Oskar und suchen ein neues Zuhause. Unbekannte haben die beiden Langhaar-Meerschweinchen gewissenlos nachts vor dem Zoo ausgesetzt, in einem Pappkarton mit einem trockenen Brötchen drin. Die Tiere erwartet ein ungewisses Schicksal.



Zoo-Chefin Edith Wilhelm ist empört über die Dreistigkeit solcher Tierhalter, die ihre einstigen Lieblinge bei Nacht und Nebel dem Zoo übereignen. "Diese so genannten Tierfreunde sind ganz aufgelöst, wenn ihr Tier mal krank ist oder Schmerzen hat. Aber wenn es dann irgendwann mal um ihre eigenen Interessen geht, verlieren sie alle Hemmungen. Es ist ihnen völlig egal, was mit ihren einst so lieben Kuscheltieren wird, wenn sie größer geworden und nicht mehr so niedlich sind."

Vor allem Meerschweinchen, Kaninchen, Vögel würden dem Zoo übergeben. Welches Schicksal Paul und Osakr ereilen wird, war gestern noch unklar. Die Tierärtzin wird die beiden zunächst auf ihren Gesundheitszustand untersuchen. "Schön wäre es, wenn die beiden nach diesem Zeitungsartikel ein neues Zuhause finden würden", sagt Tierpflegerin Anja Schildhauer. Interessenten können sich beim Zoo melden.

Quelle

Seite des Tierheims Braunschweig

Tierheim BS

Anschrift
Biberweg 30
38114 Braunschweig

Telefon
05 31 - 50 00 06 / 50 00 07

Telefax
05 31 - 57 48 15

EMail
info(at)tierschutz-braunschweig(dot)de
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32513
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten