Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Die Heimatschutzarchitektur
Gestern um 12:05 am von checker

» Erwin Anton Gutkind
Sa Okt 21, 2017 11:59 pm von checker

» Die Gottbegnadeten-Liste
Sa Okt 21, 2017 11:52 pm von checker

» Das Neue Bauen
Sa Okt 21, 2017 11:38 pm von checker

» Friedrich Ernst Dorn
Mo Okt 16, 2017 9:17 am von Andy

» **** Platin ****
Mo Okt 16, 2017 9:11 am von Andy

» Der Aufruf der Kulturschaffenden
Mo Okt 16, 2017 9:02 am von Andy

» Harry Rosenthal
Mo Okt 16, 2017 8:54 am von Andy

»  BASF-Rückruf - Krebserregender Stoff in Matratzen gelandet?
Fr Okt 13, 2017 9:51 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender


NS Verbrecher - Ernst Zörner

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

NS Verbrecher - Ernst Zörner

Beitrag  checker am Do Apr 07, 2011 12:12 pm

Ernst Zörner



geb.: 27.06.1895 in Nordhausen

gest.: nicht bekannt, verschollen ca. 1945

Schon 1922 ist er Mitglied der NSDAP, in der er mit Beginn der Wirtschaftskrise Karriere zu machen beginnt (1928 Stadtverordneter, 1929 Fraktionsvorsitzender, 1930 Mitglied des Landtags, 1930-1933 Landtagspräsident, 1932-1933 Mitglied des Reichstags, 1932 Vizepräsident, ab 1933 auf Vermittlung Hitlers Oberbürgermeister von Dresden.) Zu Hitler scheint schon früh eine persönliche Beziehung bestanden zu haben, denn als dieser 1932 braunschweigischer Staatsbürger wird, mietet er sich pro forma bei Zörner als Untermieter ein. Im Frühjahr 1933 widersetzt Zörner sich dem von Klagges betriebenen Terror und wird von diesem daraufhin mit einem Parteiverfahren bedroht. 1936/37 wirft man Zörner finanzielle Unregelmäßigkeiten vor, 1938 verliert er sein Amt. Nach der Besetzung Polens 1939 holt ihn sein Freund Hans Frank ins Generalgouvernement, wo er am 27.09.1939 den polnischen Bürgermeister von Krakau ablöst. Die polnische Exilregierung in London wirft ihm 1943 in einem Flugblatt vor, er sei verantwortlich für die Tötung von über 3000 Menschen, was aber nicht zutrifft. Aufgrund von Streitigkeiten in seinem Distrikt Lublin, wird Zörner am 10.04.1943 auf Befehl Himmlers ins Reich zurückbeordert und auf einen unbedeutenden Posten abgeschoben. 1945 verliert sich die Spur eines Menschen, dessen Motivation und Handeln undurchsichtig bleibt.

Q.: Bein, Zeitzeichen, S. 283
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32513
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten