Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Mercedes 280 SE (1971): Hamburg-Berlin-Klassik
Deutz - Wie alles begann - Video Werbefilm Icon_minitimeGestern um 8:05 pm von checker

» Decibel outdoor 2019 | The Endshow | Saturday showmovie
Deutz - Wie alles begann - Video Werbefilm Icon_minitimeGestern um 8:03 pm von checker

» Jaguar F-Type (2020)
Deutz - Wie alles begann - Video Werbefilm Icon_minitimeGestern um 8:00 pm von checker

» D-Sturb | Defqon.1 Weekend Festival 2019
Deutz - Wie alles begann - Video Werbefilm Icon_minitimeGestern um 7:55 pm von checker

» VISIONS OF ATLANTIS
Deutz - Wie alles begann - Video Werbefilm Icon_minitimeGestern um 7:53 pm von checker

» ;; Arteon ;;
Deutz - Wie alles begann - Video Werbefilm Icon_minitimeGestern um 7:48 pm von checker

» Norwegen - Ein Traum auf zwei Rädern?!
Deutz - Wie alles begann - Video Werbefilm Icon_minitimeGestern um 7:47 pm von checker

» VW T6.1 Multivan (2019)
Deutz - Wie alles begann - Video Werbefilm Icon_minitimeGestern um 7:42 pm von checker

» Mr. Hurley & Die Pulveraffen
Deutz - Wie alles begann - Video Werbefilm Icon_minitimeGestern um 7:37 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2019
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Kalender Kalender


Deutz - Wie alles begann - Video Werbefilm

Nach unten

Deutz - Wie alles begann - Video Werbefilm Empty Deutz - Wie alles begann - Video Werbefilm

Beitrag  checker am So März 17, 2013 5:38 am

Deutz - Wie alles begann - Video Werbefilm




Magirus war ein Unternehmen aus Ulm, das Geräte für Feuerwehren sowie Nutzfahrzeuge herstellte. Aus ihm gingen später die Marke Magirus-Deutz und das heutige Unternehmen Iveco Magirus hervor.

Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1866
Auflösung 1936
Auflösungsgrund Übernahme
Sitz Ulm
Branche Feuerwehrtechnik

Conrad Dietrich Magirus war Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Ulm und beschäftigte sich mit der Konstruktion von Gerätschaften zur Feuerbekämpfung. Er gilt als Erfinder der fahrbaren Feuerleiter. 1864 wurde Magirus Kommanditist der neu gegründeten Gebr. Eberhardt offene Handels- und Kommanditgesellschaft, die Feuerwehrgeräte herstellte und vertrieb. Nach Unstimmigkeiten zwischen Magirus und den Gebrüdern Eberhardt gründete Magirus dann 1866 seine eigene Firma, der er den Namen Feuerwehr-Requisiten-Fabrik C. D. Magirus gab. Dort stellte er Leitern und Feuerspritzen her.

Deutz - Wie alles begann - Video Werbefilm 459px-L-feuerwehr
Pferdegezogene Leiter
von Magirus (1904)

1873 entwickelte Magirus die Ulmer Leiter, eine 14 m hohe Zweirad-Schiebeleiter, die er bei der Weltausstellung 1873 in Wien vorstellte und damit eine Goldmedaille errang.[1] 1887 übergab Magirus das Unternehmen an seine Söhne Heinrich Magirus, Otto Magirus und Hermann Magirus.

Ab 1909 hieß die Firma Feuerwehrgeräte- und Fahrzeugfabrik C. D. Magirus; 1911 wurde diese dann in die C. D. Magirus AG umgewandelt. Frühe Meilensteine der Produktion bei Magirus waren:

1872: Eine freistehend besteigbare 2-Rad-Schiebeleiter wird gebaut.
1892: Die erste, noch von Pferden gezogene Magirus-Drehleiter mit einer Steighöhe von 25 Metern kommt auf den Markt.
1903: Die erste selbstfahrende Dampffeuerspritze wird gebaut.
1904: Die weltweit erste Drehleiter mit vollautomatischem Antrieb wird vorgestellt.

Deutz - Wie alles begann - Video Werbefilm 749px-Magirus_Bayern_1923_02
Magirus Bayern von 1923

Die von Magirus gefertigten Fahrzeuge wurden anfangs von Pferden gezogen, dann mit Dampf und später mit Benzinmotoren angetrieben. Ab 1916, mitten im Ersten Weltkrieg, begann Magirus auf Drängen der deutschen Heeresleitung mit der Produktion eines 3-Tonnen-Lastkraftwagens. Damals stellte das Unternehmen auch Fahrgestelle und Motoren für seine Fahrzeuge bereits zum Teil selbst her. Motoren von Fremdherstellern wurden jedoch weiterhin eingebaut, zum Beispiel von Maybach.

Deutz - Wie alles begann - Video Werbefilm 800px-Licher-Oldtimer_1177
Magirus von 1927

Ab 1919 baute Magirus auch Busse. Von 1919 bis 1926 wurden die Produkte über den Deutschen Automobil-Konzern (DAK) verkauft, wozu auch die Unternehmen Dux, Presto und Vomag gehörten. In den 1920er Jahren wurde das Angebot erst auf Kommunalfahrzeuge und später ganz allgemein auf Lastwagen verschiedener Größe ausgeweitet. 1927 waren im Werk rund zweitausend Mitarbeiter beschäftigt.

Infolge der Weltwirtschaftskrise und nicht marktgerechter Produkte geriet das Unternehmen in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Entgegen der zunehmenden Nachfrage waren die Fahrzeuge von Magirus nicht mit Dieselmotoren ausgestattet, sondern mit Ottomotoren. 1932 übernahmen Banken das Unternehmen und sahen sich nach einem geeigneten Fusionspartner um. 1933/1934 stellte die C. D. Magirus AG dann Dieselmotoren aus eigener Herstellung vor, mit denen in der Folge alle Lastwagen ausgerüstet wurden. Das gesuchte Unternehmen fand sich schließlich 1935 in der Humboldt-Deutz Motorenfabrik aus Köln, nachdem der gesamte Aufsichtsrat von Magirus zurückgetreten war. 1936 wurde die Übernahme von Magirus durch Humboldt-Deutz vollzogen.

Deutz - Wie alles begann - Video Werbefilm 800px-Polte-Werksfeuerwehr_1935
Werkfeuerwehr mit Magirus (1935)

Ab 1940 wurde der Name Magirus vorläufig nicht mehr verwendet. Die Fahrzeuge trugen fortan am Kühlergrill statt des 1925 eingeführten Logos von Magirus - der stilisierten Silhouette des Ulmer Münsters in Kombination mit einem „M“ für Magirus - ein kreisförmiges Logo mit dem Schriftzug Klöckner-Deutz und wurden unter diesem Namen verkauft. 1944 konstruierten die Ingenieure bei Klöckner-Humboldt-Deutz (KHD) serienreife Dieselmotoren mit Luftkühlung, die ab 1948 in die hauseigenen Lastkraftwagen, Busse und Feuerwehrautos eingebaut wurden. 1949 kehrte das Magirus-Logo an die Fahrzeugfront zurück, und der Markenname lautete fortan Magirus-Deutz.

Deutz - Wie alles begann - Video Werbefilm 750px-Magirus_M_40
Magirus M40 von 1939

Deutz - Wie alles begann - Video Werbefilm 800px-Magirus_K_26_1921_%C2%B7_ladder_truck_pic2
Magirus Lkw

Quelle-Literatur & Einzelnachweise
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 40105
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten