Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Mercedes 280 SE (1971): Hamburg-Berlin-Klassik
Grenzüberschreitende Riesen-Lkw: Brüssel dafür, Wien dagegen Icon_minitimeGestern um 8:05 pm von checker

» Decibel outdoor 2019 | The Endshow | Saturday showmovie
Grenzüberschreitende Riesen-Lkw: Brüssel dafür, Wien dagegen Icon_minitimeGestern um 8:03 pm von checker

» Jaguar F-Type (2020)
Grenzüberschreitende Riesen-Lkw: Brüssel dafür, Wien dagegen Icon_minitimeGestern um 8:00 pm von checker

» D-Sturb | Defqon.1 Weekend Festival 2019
Grenzüberschreitende Riesen-Lkw: Brüssel dafür, Wien dagegen Icon_minitimeGestern um 7:55 pm von checker

» VISIONS OF ATLANTIS
Grenzüberschreitende Riesen-Lkw: Brüssel dafür, Wien dagegen Icon_minitimeGestern um 7:53 pm von checker

» ;; Arteon ;;
Grenzüberschreitende Riesen-Lkw: Brüssel dafür, Wien dagegen Icon_minitimeGestern um 7:48 pm von checker

» Norwegen - Ein Traum auf zwei Rädern?!
Grenzüberschreitende Riesen-Lkw: Brüssel dafür, Wien dagegen Icon_minitimeGestern um 7:47 pm von checker

» VW T6.1 Multivan (2019)
Grenzüberschreitende Riesen-Lkw: Brüssel dafür, Wien dagegen Icon_minitimeGestern um 7:42 pm von checker

» Mr. Hurley & Die Pulveraffen
Grenzüberschreitende Riesen-Lkw: Brüssel dafür, Wien dagegen Icon_minitimeGestern um 7:37 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2019
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Kalender Kalender


Grenzüberschreitende Riesen-Lkw: Brüssel dafür, Wien dagegen

Nach unten

Grenzüberschreitende Riesen-Lkw: Brüssel dafür, Wien dagegen Empty Grenzüberschreitende Riesen-Lkw: Brüssel dafür, Wien dagegen

Beitrag  checker am Mo Apr 15, 2013 11:42 am

Sie sollen bald über Grenzen fahren dürfen. Österreich fürchtet dadurch Druck auf Zulassung.

Grenzüberschreitende Riesen-Lkw: Brüssel dafür, Wien dagegen 9.073

Sie sind 25 Meter lang, bis zu 60 Tonnen schwer und damit derart massiv, dass sie auf Autobahnen nicht überholen dürfen: Die sogenannten Gigaliner, riesige Lastzüge, die bisher nur in drei EU-Staaten zugelassen sind (siehe Grafik unten). Nicht restlos geklärt war bisher, ob die Riesen-Trucks auch über Grenzen fahren dürfen, wenn beide betroffenen Länder ihren Einsatz erlauben.

In einem Gesetzespaket, das EU-Verkehrskommissar Siim Kallas am Montag in Brüssel vorgelegt hat, wird dies nun klargestellt: Ja, sie dürfen. „Wenn die Lkw in den Ländern fahren dürfen, dann dürfen sie auch die Grenze überschreiten“, sagt Kallas. Nach derzeitigem Stand betreffe dies aber ohnehin nur die Grenze zwischen Schweden und Finnland, so Kallas. Sollten Deutschland und Dänemark jedoch nach dem Probebetrieb die Kolosse dauerhaft zulassen, gäbe es schon eine „Gigaliner-Zone“, die immerhin von Finnland bis in die Niederlande reichen würde.
Zulassung Ländersache

Für jene Mitgliedsstaaten, die den Einsatz der Gigaliner bisher nicht erlauben, ändere sich nichts, sagt Kallas: „Es bleibt weiterhin in den Händen der Länder, größere Trucks zuzulassen.“

Trotzdem hat die Kommission mit ihren Plänen heftige Kritik aus Österreich ausgelöst: „Lkw, die schwerer sind als Flugzeuge, gehören nicht auf Europas Straßen“, sagt Hubert Pirker, Verkehrssprecher der ÖVP im EU-Parlament. „Wenn einzelne Länder das erlauben, ist das ihre Sache. Aber mit grenzüberschreitendem Verkehr steigt der Wettbewerbsdruck – und damit der Druck auf die anderen Länder.“

Das ist auch die Sorge von Verkehrsministerin Doris Bures. „Gigaliner gefährden die Verkehrssicherheit und torpedieren die Verlagerung des Güterverkehrs von der Straße auf die Schiene“, sagt Bures. Würde Österreich den Einsatz erlauben, dann müssten laut Verkehrsministerium 5,4 Milliarden Euro in die Aufrüstung der heimischen Straßen investiert werden. Auch Brücken und Tunnel müssten verstärkt bzw. adaptiert werden. Das Ministerium verweist auch auf eine Studie, wonach die EU-weite Zulassung von Gigalinern den kombinierten Verkehr (Straße + Bahn) um 75 Prozent schrumpfen ließe. Das, so Bures, „wäre eine existenzielle Gefährdung für die Güterbahnen in ganz Europa.“

Quelle

Hab mal einen gesehen, als ich mit Luzi im LKW unterwegs war,wo er noch nicht selektiert war.
Ein wahnsinns Geschoss, hat ewig gedauert bis wir dran vorbei waren.Dachte der LKW hört gar nicht mehr auf.
Mir wurde etwas bange,aber unser alter Luzi hatte die Ruhe weg.
Nachts geht das ja, solch ein Geschoss zu überholen mit nen anderen Truck, am tage dürfte das etwas anders aussehen.
Cool
checker
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 40105
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten