Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» "Dunkirk", auch eine belgische Kriegsgesichte
So Jul 30, 2017 8:54 pm von checker

» Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Passendale
So Jul 30, 2017 8:42 pm von checker

» Wars der Geyer oder war er es nicht?
Mi Jul 26, 2017 9:32 pm von Andy

» Unterstützte VW-Konzern Militärdiktatur in Brasilien?
Mi Jul 26, 2017 9:12 pm von Andy

» R.I.P. M. Rother
Mi Jul 26, 2017 8:08 pm von Andy

» "Asterix bei den Belgiern"
Mi Jul 26, 2017 7:17 pm von Andy

» Der "Mud Soldier"
Mi Jul 26, 2017 7:13 pm von Andy

» Die drei heilige Frauen
Sa Jul 22, 2017 11:51 pm von checker

» Die Snorra-Edda
Sa Jul 22, 2017 11:45 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender


Lebt eigentlich IM Notar noch?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Lebt eigentlich IM Notar noch?

Beitrag  Andy am So Apr 28, 2013 8:41 pm

Allerdings, denn man hat ihn noch nicht gehängt. Oder gesteinigt – wobei die sagenhafte Widerstandskämpferin am Halleschen Theater, Katrin Sass, sicherlich gern mittun würde. Man hat ihn ja noch nicht einmal!



Seit fast einem Vierteljahrhundert entkommt er seinen Häschern. Er ist gerissen, flexibel, schlagfertig, von Politik besessen, eitel, mit Witz gesegnet und hatte diese, allerdings auch jene Kontakte – der Harald Schmidt. Oder Stefan Raab? Oder Gregor Gysi?

Akten aus uralter Zeit, als sich das Volk noch von Weißkohl und Braunkohle ernährte, lassen vermuten, dass Gregor Gysi häufig zur selben Zeit an der selben Stelle war wie der IM Notar. Aber eben nicht immer! Und es waren zuweilen auch noch andere im Raum, sein Kumpel Lothar de Maizière beispielsweise, der eventuell IM Cerni war und vielleicht doch nicht auch noch IM Notar gewesen ist, weil es ihm an dessen Witz gebricht.

Außerdem geistert auch noch ein IM Gregor durch die Konvolute, der natürlich auch gesteinigt gehört. Der war manchmal sogar zur selben Zeit am selben Ort wie der IM Notar, und wenn dann auch noch Gregor Gysi durch die Tür gekommen war, haben sie einen Skat gespielt.

IM Notar wird nicht dauernd gejagt. Es gibt Zeiten, da lassen sie ihn in Ruhe. Dann darf auch Gysi im Fernsehen launig sein, ohne dass er von Lanz verhaftet wird. Man lässt ihn sogar fordern, Deutschland möge aus der NATO austreten. Aber wenn wieder vier Jahre verstrichen sind, muss sich Gysi wieder stellvertretend für den IM Notar in der Kanalisation verstecken, darf die Sass auf dem Deckblatt des Berliner Kurier schreien »Jetzt kriegen sie ihn!«, drängt es Vera Lengsfeld, Gysi anzuzeigen und brabbelt der Stasibehörden-Jahn sein Mantra: »Die Akte, die Akte hat immer Recht.« Selbst Arnold Vaatz wacht dann in seiner Hinterbank auf und äußert (gegenüber der Berliner Zeitung) die Tatsachenbehauptung, Gysi sei ein fieslicher Stasi-Knilch, setzt aber mutig hinzu: »Das ist keine Tatsachenbehauptung.

« Und beschimpft die deutsche Justiz. Weil sie nicht herausfindet, wer IM Notar ist? Vielleicht kann sie nicht. Es ist nämlich so: Wer bei der Stasi unterschrieben hat, gehört lebenslänglich in die Kaste der Unberührbaren. Wer nicht, der nicht. Man wird sich in zwanzig Jahren noch fragen, ob der Kerl noch lebt.

Quelle

Very Happy
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22270
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten