Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Hans Seidel Stiftung - Banziana 2017
Sa Jun 17, 2017 11:20 pm von Andy

» Volkspolizist Fritz Fehrmann oder Tod unter dem Fallbeil
Sa Jun 17, 2017 10:54 pm von Andy

» Der Deutsche Einzelhandelstag
Sa Jun 17, 2017 10:32 pm von Andy

» Stern Combo Meissen
Sa Jun 17, 2017 10:13 pm von Andy

» Die Kulturanthropologie
Sa Mai 27, 2017 10:48 pm von checker

» Adolf Grimme
Sa Mai 27, 2017 10:39 pm von checker

» Die Anthropologie
Sa Mai 27, 2017 10:31 pm von checker

» Das 14-Punkte-Programm
Sa Mai 27, 2017 10:22 pm von checker

» Der Londoner Vertrag 1915
Sa Mai 27, 2017 10:05 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juni 2017
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kalender Kalender


Bücherverbrennung in Braunschweig

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bücherverbrennung in Braunschweig

Beitrag  checker am Mi Sep 18, 2013 7:29 am

Wie wohl einige mitbekommen haben, gab es vor nicht so langer Zeit mal eine Diskussion, wo die Bücherverbrennung statt gefunden hat.
Das hier einige die Geschichte gerne verdrehen und verfrejden, dürfte auch der letzte Schwachkopf mitbekommen haben.
So wurde aufs erbrechen behauptet, die Bücherverbrennung fand vor dem Schloss statt.
Was aber nicht stimmen konnte.
Unsere Aussage war, die Bücherverbrennung fand im Magniviertel vor Ohlendorf statt.
Jetzt haben wir ein genaues Bild dieser Zeit gefunden,dass unsere Aussage stützt.



Rechts sehen wir das Gebäude von Ohlendorf, im Vordergrund steht ein Gebäude was zerbombt wurde und wo jetzt das Rizzihaus steht.
Links daneben ist der alte Schlossbogen, denn es auch nicht mehr gibt.
Es geht nicht um Schuldzuweisungen oder wer was weiß oder nicht.
Es geht einfach darum die Geschichte Wahrheitsgemäß zu erzählen,daraus zu lernen und nicht irgendeinen dummen Quatsch loszulassen.
Fakto ist hiermit eindeutig bewiesen,dass die Bücherverbrennung im Magniviertel statt gefunden hat und nicht vor dem Schloß.
Davon mal ab, schauen wir mal auf die ganzen Leute die darum standen.
In einen etwas größeren Kuhkaff wie Braunschweig, ist das ja schon Volksfestcharakter.
Demnach stimmt die Behauptung auch nicht,dass es nur ein paar Studenten waren.
Schätzugsweise dürften ca. mindesten 200 Personen vor Ort gewesen sein.
Schlimm genug das man versucht die Vergangenheit auszuradieren, noch schlimmer wenn man sie falsch wieder gibt.
Zurück drehen können wir die Zeit nicht und den Zeitgeist der damaligen werden wir vielleicht niemals nachvollziehen können.
Aber einfach zu behaupten,dass waren nur ein paar Fehlhelenkt grenzt schon an eine Frechheit ohne gleichen.
Schuldzuweisungen an VW , Porsche oder sonst wem sind da wohl fehl am Platz.
Jeder wußte es, jeder hat mit gemacht, so einfach ist das damals gewesen und ist es heute wieder.
Die drei Affen, nicht hören, nichts sehen, nichts sagen.
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32391
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten