Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» R.I.P. Sigi
Do Aug 17, 2017 9:18 pm von Andy

» "Dunkirk", auch eine belgische Kriegsgesichte
So Jul 30, 2017 8:54 pm von checker

» Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Passendale
So Jul 30, 2017 8:42 pm von checker

» Wars der Geyer oder war er es nicht?
Mi Jul 26, 2017 9:32 pm von Andy

» Unterstützte VW-Konzern Militärdiktatur in Brasilien?
Mi Jul 26, 2017 9:12 pm von Andy

» R.I.P. M. Rother
Mi Jul 26, 2017 8:08 pm von Andy

» "Asterix bei den Belgiern"
Mi Jul 26, 2017 7:17 pm von Andy

» Der "Mud Soldier"
Mi Jul 26, 2017 7:13 pm von Andy

» Die drei heilige Frauen
Sa Jul 22, 2017 11:51 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender


Müdener gegen Windkraft vor der Tür

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Müdener gegen Windkraft vor der Tür

Beitrag  checker am Mo Sep 23, 2013 9:18 am

Meinersen/Müden. Die Müdener hatten das Wort: In Sachen Windkraft gab es am vergangenen Wahlsonntag in der Gemeinde erstmals eine Bürgerbefragung. Und dabei sprachen sich l705 Einwohner (53,03 Prozent) gegen und 1453 (45,19 Prozent) für den Bau eines Windparks vor den Türen des Ortes aus. Gemeindedirektor Eckhard Montzka und Bürgermeister Horst Schiesgeries waren überrascht: „Das ist ein deutliches Nein“, so Schiesgeries.




Von 4512 Wahlberechtigten haben 3215 abgestimmt. Und obwohl bei dieser Befragung nur Ja oder Nein angekreuzt werden musste, wurden von den Wahlhelfern 57 ungültige Stimmzettel gezählt, so Montzka. Als „recht deutliche Antwort“ wertete Schiegeries das Ergebnis.
Seitens der Gemeinde Müden stehe jetzt noch eine Stellungnahme an den Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB) aus. Als Bürgermeister werde er diesbezüglich dem Rat empfehlen, „das Votum der Bürger zu respektieren“.
Das seien die „Regeln der Demokratie“, und bei der Abstimmung gebe es „keinen Fraktionszwang“, so Schiegeries. Als Grund für das deutliche Nein vermute er, dass wohl die geplante Größe des Windparks die Einwohner abgeschreckt hat.
Laut Montzka bleibt jetzt abzuwarten, ob sich der ZGB diesem Votum fügt, denn dort falle letztlich die politische Entscheidung.
In Dieckhorst sprachen sich 268 Wähler für und 341 gegen den Windpark aus. In Ettenbüttel votierten 251 dafür, 181 dagegen. In Flettmar gab es 272 Ja- und 210 Nein-Stimmen. In Hahnenhorn votierten 40 Einwohner für den Windpark und 64 dagegen. In Müden-Ost sprachen sich 239 dafür und 459 dagegen aus, in Müden West kreuzten 255 Wähler ein Ja und 300 Einwohner ein Nein an. Bei der Briefwahl gab es 128 Ja- und 150 Nein-Stimmen.

Quelle
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32435
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten