Ähnliche Themen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Die Gralsbewegung
Heute um 1:03 am von checker

» Der Memphis-Misraïm-Ritus
Heute um 12:33 am von checker

» Die Nag-Hammadi-Schriften (auch als Nag-Hammadi-Bibliothek bekannt)
Di Dez 12, 2017 11:45 pm von Andy

» Réseau Dirisoft
Di Dez 12, 2017 11:35 pm von Andy

» Das Hybridluftschiff
Di Dez 12, 2017 11:21 pm von Andy

» Continental Motors, Inc.
Di Dez 12, 2017 11:12 pm von Andy

» Die Linde AG
Di Dez 12, 2017 11:01 pm von Andy

» **** BOC ****
Di Dez 12, 2017 10:50 pm von Andy

» Die Kohlenstofffaser
Di Dez 12, 2017 10:42 pm von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender


Richtigstellung Aussage Agnes Miegel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Richtigstellung Aussage Agnes Miegel

Beitrag  checker am Di Jan 07, 2014 8:43 am

Wie sich bestimmt noch einige an die Diskussion Betreff der agnes Miegel Straße erinnern, deren Aussage es war, jetzt wäre es Zeit wieder Kinder für den Führer zu zeugn.Zwar hat sie das geschrieben,aber dies war im Pronzip nur nachgeplappert.Davon ab gab es auch genug Frauen die in dieser zeit so dachten, aber der Hintergrund war ein ganz anderer. Geschichtlich richtigh ist, dass diese Aussage betroffen wurde auf grund des Zeugungserlasses von Himmler. Himmler selber war nicht nur braver Ehemann sondern hatte hier und dort Affäiren, unter anderen mit seiner Sekretärin, die er schwängerte. Himmler der so wieso in irgendwelchen geistigen Pharemn schwebte und sich geschichtlich einiges zusammen reimte, war von Tausend und einer nacht fasziniert. Die Vorstellung eines Harems gefiehl ihm sehr gut.Auf Grund des einfalls der Vielweiberei wie man das damals nannte, gab es den Zeugungserlas, diesbezüglich wurden sogar Feste arrangiert, damit sich Junge Männer und Frauen näher kommen konnten.Es sollten so mehr Kinder für den Krieg gezeugt werden.
Das was agnes Miegel niederschrieb war nur die Folge des Zeugungserlasses von Himmler.
Das Himmler teilweise reichlich neben der spur lief, erkennt man daran das er eine Hexenverehrung machte.Auf der einen Seite wurde der Jude mit dem Davidstern angegriffen,auf der anderen aber die frau mit Hexagram verehrt, was ja auch nicht anderes als ein Davidstern ist.
Auch auf seiner Germanischen geistigen Reise verlor er manchmal den überblick, so wollte er sämtliche Christen in die Lager bringen lassen.
So kommisch das auch klingen mag, aber adolf Hitler hat diesen ein riegel vorgeschoben, da zum einen Eva Braun aus einem katholischen Haushalt und Familie kam und Mousolini, beganntlich durch italien eng mit den katholiken zusamarbeitete.
Hätte Himmler seinen geistigen Blödsinn umgesetzt, wäre es zum Krach mit Italien gekommen.Zumal er ja auch selber nicht nur Germanische und Keltische Bräuche mit einbezog, sondern sich selber auf die Suche nach dem heiligen gral machte.
Was Himmler sich so zusammen reimte, können wir wahrscheinlich nicht nachvollziehen, wer weiß was er sich so heimlich in die Birne gehauen hat, oder was er vom 1 WW abbekommen hat.
Agnes Miegel hat eigentlich nur das aufs Papier gebracht, was von der propaganda kam, nicht mehr und nicht weniger.



avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32597
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten