Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Abflußreinigen,schnell & effektiv
Heute um 2:53 am von checker

» R.I.P. Sigi
Do Aug 17, 2017 9:18 pm von Andy

» "Dunkirk", auch eine belgische Kriegsgesichte
So Jul 30, 2017 8:54 pm von checker

» Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Passendale
So Jul 30, 2017 8:42 pm von checker

» Wars der Geyer oder war er es nicht?
Mi Jul 26, 2017 9:32 pm von Andy

» Unterstützte VW-Konzern Militärdiktatur in Brasilien?
Mi Jul 26, 2017 9:12 pm von Andy

» R.I.P. M. Rother
Mi Jul 26, 2017 8:08 pm von Andy

» "Asterix bei den Belgiern"
Mi Jul 26, 2017 7:17 pm von Andy

» Der "Mud Soldier"
Mi Jul 26, 2017 7:13 pm von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender


Was versteht man unter operation Rochen ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Was versteht man unter operation Rochen ?

Beitrag  Andy am Sa Feb 15, 2014 9:28 pm

Wahrscheinlich haben die wenigsten schon einmal was davon gehört und was hat das mit Braunschweig zu tun.
Die Operation Rochen war oder nannten die Allierten die flächenmäßige Bombadierung von Industriestandorten und Städten, wie eben Braunschweig.
Dresden ist das bekannteste und größte Floächenmäüßige Bombademong , aber auch Braunschweig blieb davon nicht verschont.
Nach dem die Allierten die Lufthoheit erlangt hatten wurden zu erst Industriestandorte Bombadiert,unter anderen Krupp, Hermann Göring Werke Salzgitter,VW, Büssing , Werften usw. um nur mal einige zu nennen. Aber es sollte weiter gehen, den die Deutschen sollten den Krieg den sie wollten jetzt kriegen,darum beschlossen die Allierten die Städte zu bombadieren. Später beschloss man auch kleine Ortschaften und Dörfer zu bombadieren, den alle sollten etwas davon haben.
Davon ab wurden auch Arbeitslager und KZ wie IG Farben und beschuss genommen.
Die Luftschutzräume waren meist den Deutschen vorbehalten, Zwangsarbeiter, sowie Kriegsgefangene waren den Bombadierungen schutzlos ausgeliefert.
Selbst bei dn Allierten hielt man die Bombadierung nicht gerade für Menschlich, aber sie war die folge der Bombadierung von Städten die Deutsche angegriffen haben.
Jetzt könnte man wieder mit den sogenannten Schaefgesetzen kommen, die sich auf Kriegsrecht gezogen,aber diese wurden von allen Kriegsparteien missachtet, sei es von Deutscher Seite oder von seiten der Allierten und Russen.
Nicht zuletzt der Einsatz von Giftgas und Brandbomben verletzte das Kriegsrecht, auch das verhungern lassen und erschiessen von Kriegsgefangenen.
Nicht zuletzt sogar der Einsatz von Kriegsgefangenen  in Arbeitslagern oder zum heranziehen von Wierdergutmachungsarbeiten.
Kriegsrecht hört sich immer gut an,aber ob es wirklich angewabd wird steht auf einen ganz anderen Blatt.
Ganz davon mal abgesehen das es ein Massenmenschenvernichtungskrieg war der den 1 WW um einiges übertraf, wurden jede Menge Deutsche, Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter geopfert und sind umgekommen.
Eins darf man dabei nicht vergessen, bevor man wieder mit erhobenen Zeigefinger irgendwem die Schuld zuweisen will. Es war Krieg und im Krieg zählt nicht er einzelne, sindern nur Taktik und zerstöru7ng die zum Sieg führt.
Operation Rochen wie derName schon sagt, sollte wie der Giftstachel des Rochen den Deutschen zeigen was rig bedeutet und das hat die Operation auch gemacht.
Alleine im Braunschweig sind mehr als 3000 Zwangsarbeiter dabei umgekommen, nicht nur Braunschweiger oder Deutsche.
Einen sauberen und fairen Krieg, wo keine Zivilisten umkommen, gibt es bis heute nicht, auch wenn man uns das durch die Medien verkaufen möchte.
Es wird immer in jeden Krieg zivile Opfer geben.
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22271
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten