Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Der Barcelona-Pavillon
Heute um 10:02 am von Andy

» Die Villa Tugendhat
Heute um 9:53 am von Andy

» Warum Hartz-IV-Bezieher nicht sparen sollten!
Heute um 9:38 am von Andy

» Terrestrial Trunked Radio
Heute um 9:32 am von Andy

» Die Türkengefahr
Heute um 9:26 am von Andy

» Das Kruckenkreuz
Heute um 9:18 am von Andy

» Das Hotel Schiff
Heute um 9:11 am von Andy

» Der Freidenkerbund Österreichs
Heute um 9:04 am von Andy

» Die Februarkämpfe 1934
Heute um 8:59 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender


Banken Ehemaliger Banker von ABN Amro tot aufgefunden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Banken Ehemaliger Banker von ABN Amro tot aufgefunden

Beitrag  Andy am Sa Apr 05, 2014 8:52 pm

Ein ehemaliger Topbanker der niederländischen ABN Amro ist mit seiner Frau und seiner Tochter tot aufgefunden worden. Über die Hintergründe herrscht Unklarheit.

Ein ehemaliger niederländischer Top-Banker sowie seine Frau und eine Tochter sind am Samstag tot in ihrer Villa aufgefunden worden. Die Polizei geht von einem Familiendrama aus. Beamte fanden die drei Leichen in der Villa in der Nähe von Amsterdam, nachdem ein Bekannter die Polizei alarmiert hatte. Bei dem Banker handelt es sich um den früheren Direktor der niederländischen Bank ABN Amro, Jan Peter Schmittmann, seine Frau und deren 22-jährige Tochter. Eine weitere Tochter der Familie war nicht anwesend.
Der 57-jährige Schmittmann war von 2003 bis 2007 Direktor von ABN Amro für die Niederlande. ABN Amro wurde 2008 in der Finanzkrise verstaatlicht. Schmittmann erhielt damals eine Abfindung von acht Millionen Euro.

Kommentare dazu:


  • Neander Thaler sagt:
    Ist schon mehr als auffällig, wie viele Banker mittlerweile tot aufgefunden werden und uns deren Tod als Selbstmord oder Familiendrama verkauft werden soll…
    Aufklärung bisher: Fehlanzeige.
    Da steckt mehr dahinter.
    Antworten

  • 6. April 2014 um 09:05
    Dösbaddel sagt:
    Da muss ein Virus grassieren.
    Antworten

  • 6. April 2014 um 08:55
    Max.Power sagt:
    @Wjatscheslaw – Ein zutiefst widerwärtiger Kommentar. Was kann bitte daran erfreulich sein, wenn eine ganze Familie, aus was für Gründen auch immer, in den Tod geht?
    Schlussendlich sind auch dieser Banker und seine Familie ein Opfer dieses menschenverachtenden Systems.
    Antworten

  • 6. April 2014 um 08:44
    schwarzschild sagt:
    bei einer notverstaatlichung, noch 8 millionen zu kassieren
    lässt uns nichtmal mehr mit der achsel zucken.
    gut 90% der kapitalvagabunden scheinen juden zu sein,
    auch das kümmert absolut niemanden.
    umso mehr dreck sich hier ansammelt, umso grösser
    wird die implodierende masse.
    jeder hat’s gewusst, keiner hat’s gesehen.
    Antworten

  • 6. April 2014 um 08:41
    Drusius sagt:
    Banker scheint schon jetzt ein gefährlicher Job zu sein. Es ist Nummer neun, wenn ich richtig mitgezählt habe. Die Methode, daß die, die zuviel konkretes Wissen haben und in Telefonaten zeigen, daß sie unsicher sind, mit einer Himmelsfahrkarte versehen werden, siehe Herrhausen, ist nicht neu. Neu ist die Qualität, daß ohne Gerichtsurteil z.B. der Präsident der US-Corporation bereits 2300 Todesurteile ohne Gerichtsverfahren verhängt hat. Obwohl der Präsident eigentlich nur den Schutz der Verfassung als Aufgabe hat.
    Immer größere Eisberge tauchen aus dem Meer des Schlafes der Schafe.
    Antworten

  • 6. April 2014 um 04:12
    Karlos sagt:
    Und das alles, um die Welt auszurauben und ‘Elite’ zu spielen. Ist es das wert?
    Antworten

  • 6. April 2014 um 05:40
    A.H. sagt:
    Trotz den aktuellen Geschehnissen ist ihre Bemerkung sehr bedenklich.
    Antworten

  • 6. April 2014 um 08:33
    KClemens sagt:
    Unfaßbar, Ihr Kommentar.
    Sich am Tode von anderen zu delektieren – einfach ekelhaft!
    Antworten

  • 6. April 2014 um 08:40
    ZumVolkswirt sagt:
    So ganz dicht können Sie nicht sein! Was für einen menschenverachtender Kommentar. Keine Ahnung von Irgendwas aber geistlose Sprüche absondern.


Quelle
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22362
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten