Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Warum sind übersetzte Filmtitel so schlecht? | Warum eigentlich?
Heute um 12:23 am von Andy

» Die dunkle Seite der Billigshops
Gestern um 11:58 pm von Andy

» Hazel Brugger und Thomas Spitzer
Gestern um 11:41 pm von Andy

» "Google Maps aus dem 17. Jh." wird versteigert
Gestern um 1:24 am von checker

» Rallye: Neuville gewinnt in Portugal
Gestern um 1:21 am von checker

» Grave Digger
Gestern um 12:44 am von Andy

» **Powerwolf**
Gestern um 12:36 am von Andy

» Die Bogenschützin von Bhutan
Gestern um 12:34 am von Andy

» 1930 Hudson Great Eight: The Globetrotter
Gestern um 12:30 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender


Nach Scheinangriff US Navy völlig demoralisiert

Nach unten

Nach Scheinangriff US Navy völlig demoralisiert

Beitrag  Gast am Mi Apr 16, 2014 6:04 pm

Nach Scheinangriff US Navy völlig demoralisiert
Dienstag, 15. April 2014 , von Freeman um 23:14

Einige westliche Medien haben über den Zwischenfall vom 12. April im Schwarzen Meer berichtet. Ein russischer Kampfjet hat mehrfach Scheinangriffe auf ein US-Kriegsschiff durchgeführt. Zwölfmal sei das Flugzeug vom Typ Su-24 am frühen Samstagabend in niedriger Höhe auf den Zerstörer USS Donald Cook zugeflogen. Der Jet habe sich dem Schiff bis auf 900 Meter genähert und sei in einer Höhe von 150 Metern über dem Meer unterwegs gewesen. Der Vorfall habe sich über 90 Minuten hingezogen. Was die Medien nicht berichten ist was danach passierte. Die USS Donald Cook musste sofort einen rumänischen Hafen anlaufen, da die Mannschaft völlig fertig war vor Angst. 27 Matrosen der US Navy reichten sofort ihren Rücktritt ein und gingen von Bord. Das Pentagon räumte ein, die Scheinangriffe der Su-24 auf den US-Zerstörer haben eine demoralisierende Wirkung auf die Mannschaft erzeugt.

Am Montag bestätigte ein Sprecher des Pentagon das oben aufgeführte Ereignis und nannte das Luftmanöver erschreckend und inakzeptabel, da es die Mannschaft des Kriegsschiffes völlig demoralisiert und eine negative Auswirkungen auf das allgemeine psychologische Klima erzeugt hätte. Es waren sogar zwei Su-24 involviert. 27 Besatzungsmitglieder des Zerstörers sollen ihren Rücktritt eingereicht haben und kommentierten ihr Handeln mit den Worten, sie habe nicht die Absicht, ihr Leben in Gefahr zu bringen…..

alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/04/nach-scheinangriff-schiffsbesatzung.html

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten