Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Die Heimatschutzarchitektur
Heute um 12:05 am von checker

» Erwin Anton Gutkind
Gestern um 11:59 pm von checker

» Die Gottbegnadeten-Liste
Gestern um 11:52 pm von checker

» Das Neue Bauen
Gestern um 11:38 pm von checker

» Friedrich Ernst Dorn
Mo Okt 16, 2017 9:17 am von Andy

» **** Platin ****
Mo Okt 16, 2017 9:11 am von Andy

» Der Aufruf der Kulturschaffenden
Mo Okt 16, 2017 9:02 am von Andy

» Harry Rosenthal
Mo Okt 16, 2017 8:54 am von Andy

»  BASF-Rückruf - Krebserregender Stoff in Matratzen gelandet?
Fr Okt 13, 2017 9:51 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender


Westliche Dekadenz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Westliche Dekadenz

Beitrag  Andy am So Mai 18, 2014 10:09 pm

Bestimmt hat hin und wieder schon einmal jemand der Begriff Westliche Dekadenz gehört.Dekadenz wird heute als Verfall einer Gesellschaft benutzt.
Dazu dieses :

Dekadenz (von lat. cadere „fallen“, „sinken“, frz. décadence, über mlat. decadentia) ist ein ursprünglich geschichtsphilosophischer Begriff, mit dem Veränderungen in Gesellschaften und Kulturen als Verfall, Niedergang bzw. Verkommenheit gedeutet und kritisiert wurden. Der Begriff setzt damit voraus, es gebe objektiv bessere oder wünschenswertere Zustände. Er wurde in der französischen Historiographie zuerst für den Niedergang Roms gezielt verwendet. In der Geschichtswissenschaft hat man inzwischen den Dekadenzbegriff zur Charakterisierung gesellschaftlicher Entwicklungsabschnitte fallen gelassen.[1] Nur in der Dekadenzdichtung hat das Wort auch eine positive Bedeutung; im heutigen Sprachgebrauch überwiegt der abwertende Charakter.

Den Begriff westliche Dekadenz, wurde damals von Honecker kreiert, bei der musikalischen anpassung der Sozialistischen Unterhaltungsindustrie an den Westsektor.
Das SED Regime bezeichnete den Einfluss Englisch,Amerikanischer und Europäischer einflüsse als westliche Dekadenz.
Auch heute noch findet sich hin und wieder dieser Begriff bei ewig gestrigen Komunisten im Sprachgebrauch, zumindest bei Westkomunisten.
Sie haben zwar ein wenig recht damit,wenn wir uns die Gesellschaftliche entwicklung ansehen,aber dies liegt nicht zu letzt uns uns selber oder jeden einzelnen.
Selbst bei den sogenannten Linken in Westdeutschland sagen wir mal so herrscht westliche Dekadenz vor.
Aber davon mal ab, es geht eigentlich um die Herkunft des Begriffes.

avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22328
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten