Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Mercedes 280 SE (1971): Hamburg-Berlin-Klassik
Was ist eine Gleisrückmaschine? Icon_minitimeGestern um 8:05 pm von checker

» Decibel outdoor 2019 | The Endshow | Saturday showmovie
Was ist eine Gleisrückmaschine? Icon_minitimeGestern um 8:03 pm von checker

» Jaguar F-Type (2020)
Was ist eine Gleisrückmaschine? Icon_minitimeGestern um 8:00 pm von checker

» D-Sturb | Defqon.1 Weekend Festival 2019
Was ist eine Gleisrückmaschine? Icon_minitimeGestern um 7:55 pm von checker

» VISIONS OF ATLANTIS
Was ist eine Gleisrückmaschine? Icon_minitimeGestern um 7:53 pm von checker

» ;; Arteon ;;
Was ist eine Gleisrückmaschine? Icon_minitimeGestern um 7:48 pm von checker

» Norwegen - Ein Traum auf zwei Rädern?!
Was ist eine Gleisrückmaschine? Icon_minitimeGestern um 7:47 pm von checker

» VW T6.1 Multivan (2019)
Was ist eine Gleisrückmaschine? Icon_minitimeGestern um 7:42 pm von checker

» Mr. Hurley & Die Pulveraffen
Was ist eine Gleisrückmaschine? Icon_minitimeGestern um 7:37 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2019
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Kalender Kalender


Was ist eine Gleisrückmaschine?

Nach unten

Was ist eine Gleisrückmaschine? Empty Was ist eine Gleisrückmaschine?

Beitrag  Andy am Mi Jun 11, 2014 9:13 pm

Nun da wir keine eigene Rubrik für Industriemaschinen im eigentlichen Sinne haben,setzen wir das mal hier rein.
Gut Tagebau haben wir auch noch heute in Deutschland und für den abtransport wird im allgemeinen noch gerne mit Förderbänd oder mit dem Züg gearbeitet.
Da sich bekanntlich die Abraummaschine durch das Erdreich baggert und sich in eine Bestimmte richtung voran bewegt und arbeitet, müssen die Schienen und Züge natürlich mit und dazu braucht man eine Gleisrückmaschine.
Dazu findet sich folgendes geschrieben:

Was ist eine Gleisrückmaschine? Gleisrueckmaschine-6273ac80-e0e9-4f69-bd31-a5d87a26c6c1

Diese Maschinen dienten in Tagebauen mit Zugbetrieb zum verschieben der Strossen- und Baggergleise, damit diese dem fortschreitenden Abbaubetrieb folgen konnten. Mit einem Rückgang wurde das Gleis um etwa 50 cm verschoben. Die Rückeinheit befindet sich zwischen den Drehgestellen, die Maschine fährt daher im Rückbetrieb schräg. Die hier abgebildete Brücken-Gleisrückmaschine diente dem Rücken der Gleise von schienengebundenen Baggern. Da die Baggergleise separat verlegt waren und nicht an das Werkbahnnetz angeschlossen wurden, besaßen diese speziellen Rückmaschinen als Besonderheit ein Raupenfahrwerk, womit sie die Gleise bei der Durchfahrt des Baggers verlassen konnten. Der Lokführer hatte Streckensicht nur durch das seitliche Fenster. Wegen der fehlenden Oberleitung auf den Baggergleisen hatten diese Rückmaschinen ein Dieselaggregat. Die Rückmaschinen für die Strossengleise besassen dagegen Stromabnehmer.
Die hier abgebildete Maschine besass Drehgestelle mit Radreifen in "Zwillingsreifen-Ausführung", konnte also auf 900mm und 1435mm Spur eingesetzt werden.

Quelle
Andy
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 28431
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten