Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» R.I.P. Sigi
Gestern um 9:18 pm von Andy

» "Dunkirk", auch eine belgische Kriegsgesichte
So Jul 30, 2017 8:54 pm von checker

» Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Passendale
So Jul 30, 2017 8:42 pm von checker

» Wars der Geyer oder war er es nicht?
Mi Jul 26, 2017 9:32 pm von Andy

» Unterstützte VW-Konzern Militärdiktatur in Brasilien?
Mi Jul 26, 2017 9:12 pm von Andy

» R.I.P. M. Rother
Mi Jul 26, 2017 8:08 pm von Andy

» "Asterix bei den Belgiern"
Mi Jul 26, 2017 7:17 pm von Andy

» Der "Mud Soldier"
Mi Jul 26, 2017 7:13 pm von Andy

» Die drei heilige Frauen
Sa Jul 22, 2017 11:51 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender


Das Kursbuch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Das Kursbuch

Beitrag  Andy am Do Sep 25, 2014 10:53 pm

Kursbuch ist der Titel einer Kulturzeitschrift, die, 1965 von Hans Magnus Enzensberger in Zusammenarbeit mit Karl Markus Michel gegründet,[1] zunächst im Suhrkamp Verlag erschien. Sie wird zu den wichtigsten Organen der Außerparlamentarischen Oppositions- und Studentenbewegung (APO) gezählt.



Geschichte

Ab 1970 erschien das Kursbuch im Verlag Klaus Wagenbach,[2] nach dessen Spaltung 1973 im Rotbuch Verlag Berlin,[3] ab 1990 im Rowohlt Verlag. Sein Charakter wurde über Jahrzehnte maßgeblich durch Karl Markus Michel geprägt, der im Jahre 2000 starb. Tilman Spengler und Ingrid Karsunke führten es weiter. Ina Hartwig wurde in die Redaktion neu aufgenommen. Von Sommer 2005 (Nummer 161) bis Juni 2008 (Nummer 169) wurde das Kursbuch von der Zeit (Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck) durch Michael Naumann und Tilman Spengler herausgegeben; die inhaltliche Ausrichtung und das Erscheinungsbild wurden dabei grundlegend verändert und auf ein Magazin-Format umgestellt. Das Kursbuch erschien alle drei Monate und enthielt jeweils Texte zu einem bestimmten Themenschwerpunkt.

Da zum Ende die Auflage deutlich unter 10.000 Exemplaren blieb, erklärte Tilman Spengler im Juni 2008 die Einstellung der Zeitschrift.[4]

Im August 2011 erwarb die Murmann Verlag GmbH in Hamburg alle Rechte am Kursbuch, das seit Februar 2012 – mit drei jährlichen Ausgaben – dort wieder erscheint. Neuer Herausgeber ist der Münchner Soziologe Armin Nassehi, Chefredakteur ist Peter Felixberger.
Die neuen Ausgaben

Kursbuch 171 – Besser optimieren[5]
Kursbuch 172 – Gut leben[6]
Kursbuch 173 – Rechte Linke[7]
Kursbuch 174 – Richtig wählen[8]
Kursbuch 175 – Gefährdete Gesundheit[9]
Kursbuch 176 – Ist Moral gut?[10]

Quelle - Literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22271
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten