Ähnliche Themen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Die Phantasmagorie
Gestern um 9:55 pm von Andy

» ** Phantasma **
Gestern um 9:51 pm von Andy

» Johannes de Fontana
Gestern um 9:43 pm von Andy

» Das Megaskop oder die "Wunderkammer"
Gestern um 9:11 pm von Andy

» ** Namtaru **
Gestern um 9:02 pm von Andy

» Der Polytheismus
Gestern um 8:51 pm von Andy

» Der Egozentrismus
Gestern um 8:39 pm von Andy

» Das Naturrecht
Gestern um 8:33 pm von Andy

» Das Vernunftrecht
Gestern um 8:26 pm von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
März 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Kalender Kalender


Ralph G. Albrecht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ralph G. Albrecht

Beitrag  Andy am Di Okt 14, 2014 8:58 pm

Ralph Gerhart Albrecht (* 11. August 1896 in Jersey City; † 27. September 1985 in Watertown, Massachusetts) war ein amerikanischer Jurist, der während des Nürnberger Prozesses gegen die Hauptkriegsverbrecher nach dem Zweiten Weltkrieg der amerikanischen Anklagevertretung angehörte.


Ralph G. Albrecht während des Nürnberger Prozesses, 1945

Leben

Ralph G. Albrecht wurde 1896 in Jersey City geboren und absolvierte seine rechtswissenschaftliche Ausbildung an der University of Pennsylvania, an der er 1919 einen A.B.-Abschluss erlangte, sowie an der Harvard University, an der er sein Studium 1923 als Juris Doctor abschloss. Im folgenden Jahr erhielt er seine Zulassung als Rechtsanwalt im Bundesstaat New York sowie drei Jahre später für Verfahren vor dem Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten. Zwischen 1924 und 1939 vertrat er amerikanische Kläger in zwei Verfahren zu Sprengstoffanschlägen, die deutsche Agenten während des Ersten Weltkrieges im Juli 1916 in Black Tom Island in Jersey City und im Januar 1917 in Lyndhurst, New Jersey auf Munitionslager verübt hatten.

Während des Zweiten Weltkrieges diente er von 1941 bis 1945 als Commander in der United States Navy sowie 1945 als stellvertretender Direktor des Office of Strategic Services mit Zuständigkeit für den Bereich Kriegsverbrechen und als Sonderassistent des United States Attorney General. Nach dem Ende des Krieges fungierte er als Mitglied der amerikanischen Anklagevertretung unter Leitung von Chefankläger Robert H. Jackson beim Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher. Zwischen 1950 und 1953 wirkte er im Rahmen der durch das Potsdamer Abkommen beschlossenen Dekartellierung von deutschen Großkonzernen. 1956 stiftete er die Manley-O.-Hudson-Medaille, die als höchste Auszeichnung der Amerikanischen Gesellschaft für internationales Recht gilt.

Ralph Gerhart Albrecht war verheiratet und Vater eines Kindes. Er starb 1985 in Watertown, Massachusetts.

Quelle - Literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 21769
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten