Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Hans Seidel Stiftung - Banziana 2017
Sa Jun 17, 2017 11:20 pm von Andy

» Volkspolizist Fritz Fehrmann oder Tod unter dem Fallbeil
Sa Jun 17, 2017 10:54 pm von Andy

» Der Deutsche Einzelhandelstag
Sa Jun 17, 2017 10:32 pm von Andy

» Stern Combo Meissen
Sa Jun 17, 2017 10:13 pm von Andy

» Die Kulturanthropologie
Sa Mai 27, 2017 10:48 pm von checker

» Adolf Grimme
Sa Mai 27, 2017 10:39 pm von checker

» Die Anthropologie
Sa Mai 27, 2017 10:31 pm von checker

» Das 14-Punkte-Programm
Sa Mai 27, 2017 10:22 pm von checker

» Der Londoner Vertrag 1915
Sa Mai 27, 2017 10:05 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juni 2017
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kalender Kalender


Die Donaufürstentümer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Donaufürstentümer

Beitrag  Andy am So Okt 19, 2014 10:28 pm

Mit dem Begriff Donaufürstentümer bezeichnete man bis ins 19. Jahrhundert die unter osmanischer Oberhoheit stehenden Fürstentümer Moldau und Walachei.
Der Begriff wird weiter in historischen Darstellungen verwendet, die sich auf beide Fürstentümer beziehen.
Gliederung

1861 bildeten beide Fürstentümer das Fürstentum, später Königreich Rumänien.

Das zwischen Karpaten und Dnister liegende Fürstentum Moldau:
Dessen Kerngebiet gehört zu Rumänien (siehe Moldau (Region)).
Bessarabien und die Schlangeninsel kamen 1812 zu Russland,
ein kleiner Teil (Cahul, Bolgrad und Ismail) 1856 wieder zum Fürstentum Moldau, 1878 zurück zu Russland, die Schlangeninsel zu Rumänien.
1918 wurde ganz Bessarabien rumänisch.
1940 erfolgte die Besetzung durch die Sowjetunion, diese teilte es in
die Moldauische SSR, dieser wurde ein schmaler Landstreifen jenseits des Dnister angegliedert (Transnistrien), 1991 als Moldawien unabhängig,
das Küstengebiet (Budschak) und die Region um Hotin wurde der ukrainischen SSR angegliedert. 1991 wurde die Ukraine unabhängig
1941 wurde Bessarabien von Rumänien erobert, 1944 Rückeroberung durch die Sowjetunion.

Die südlich der Karpaten und nördlich der Donau liegende Walachei:
gehört zu Rumänien

Siehe auch

Geschichte Moldawiens
Geschichte der Walachei
Geschichte Rumäniens
Geschichte der Ukraine
Regat


Quelle - literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22243
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten