Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Die Phantasmagorie
Gestern um 9:55 pm von Andy

» ** Phantasma **
Gestern um 9:51 pm von Andy

» Johannes de Fontana
Gestern um 9:43 pm von Andy

» Das Megaskop oder die "Wunderkammer"
Gestern um 9:11 pm von Andy

» ** Namtaru **
Gestern um 9:02 pm von Andy

» Der Polytheismus
Gestern um 8:51 pm von Andy

» Der Egozentrismus
Gestern um 8:39 pm von Andy

» Das Naturrecht
Gestern um 8:33 pm von Andy

» Das Vernunftrecht
Gestern um 8:26 pm von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
März 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Kalender Kalender


Arthur of Connaught

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Arthur of Connaught

Beitrag  Andy am Di Okt 21, 2014 8:32 pm

Prince Arthur Frederick Patrick Albert of Connaught and Strathearn (* 13. Januar 1883 in Windsor Castle; † 12. September 1938 in East Sheen Lodge, Richmond, London) war ein Mitglied der britischen Königsfamilie und von 1920 bis 1923 Generalgouverneur in Südafrika. Er kämpfte als Offizier in verschiedenen britischen Kolonialkriegen. Er entstammte dem Haus Sachsen-Coburg und Gotha.




Familie of Connaught, um 1890

Arthur war der einzige Sohn von Arthur, Duke of Connaught and Strathearn (1850–1942), und seiner Gattin Prinzessin Luise Margareta von Preußen (1860–1917), Tochter des Feldmarschalls Prinz Friedrich Karl und Prinzessin Maria Anna von Anhalt-Dessau. Seine Großeltern väterlicherseits waren die britische Königin Victoria und deren Prinzgemahl Albert von Sachsen-Coburg und Gotha. Der Prinz wurde am 16. Februar 1883 in der Privatkapelle auf Windsor Castle getauft. Als Taufpaten fungierten Königin Victoria, Kaiserin Augusta, Prinzessin Marie von Oranien-Nassau, George, 2. Duke of Cambridge, Herzog Alfred von Sachsen-Coburg und Gotha und Prinz Friedrich Leopold von Preußen. Als Enkel der britischen Königin trug er von Geburt an den Titel His Royal Highness Prince Arthur of Connaught.

Seine Kindheit drehte sich um perfektes Benehmen und die gesellschaftliche Repräsentation. Er wurde anfangs zu Hause von Gouvernanten und Tutoren mit Hilfe der väterlichen Bibliothek unterrichtet. Prinz Arthur war das erste Mitglied der königlichen Familie, das das elitäre Eton College besuchte. Nach einem vierjährigen Studium absolvierte er eine Militärausbildung an der Königlichen Militärakademie im südenglischen Sandhurst. Während des Zweiten Burenkriegs versah Prinz Arthur seinen Dienst im Regiment 7th Queen’s Own Hussars, wo er 1907 zum Hauptmann befördert wurde.


Hochzeitsbild, 1913

Am 15. Oktober 1913 heiratete Prinz Arthur of Connaught im St. James’s Palace zu London seine Cousine (zweiten Grades) Alexandra Duff, 2. Duchess of Fife (1891–1959), älteste Tochter von Alexander Duff, 1. Duke of Fife und Louise, Princess Royal. Aus der Ehe, die allen Berichten zufolge glücklich verlief, ging ein Sohn, Alastair Arthur, Earl of MacDuff (1914–1943), hervor.

Während des Ersten Weltkriegs diente Prinz Arthur als persönlicher Adjutant unter Feldmarschall Sir John French und Sir Douglas Haig, den aufeinander folgenden Kommandeure der British Expeditionary Force in Frankreich und Belgien. Im Jahre 1919 stieg er zum Brevet-Oberstleutnant auf und 1922 wurde er zum Oberst der Reserve befördert. Im Oktober 1922 stieg er zum Generalmajor und persönlichen Adjutanten seines Cousins (ersten Grades), König Georgs V. auf. Bei der Vertretung des Königs in der Öffentlichkeit spielte Prinz Arthur eine zentrale Rolle und fungierte als Staatsrat bei Abwesenheiten des Königs. Wie fast alle Mitglieder der Königsfamilie war er Ehrenoberst einer größeren Anzahl von Einheiten aller Teilstreitkräfte im Vereinigten Königreich und in anderen Staaten des Commonwealth.

Zwischen 1920 und 1923 war Prinz Arthur Generalgouverneur in Südafrika. Nach seiner Rückkehr ins Vereinigte Königreich unterstützte er mehrere karitativen Organisationen, darunter als Vorsitzender des Board of Directors vom Middlesex Hospital. Wie sein Vater war er aktiver Freimaurer, 1924 wurde er Grand Master für die Provinz Berkshire.

Der erst 55-jährige Prinz Arthur starb 1938 an den Folgen eines Magenkarzinoms; einer seiner letzten öffentlichen Auftritte war bei der Krönung von König Georg VI. und seiner Frau Lady Elizabeth Bowes-Lyon im Mai 1937. Der Titel des Duke of Connaught and Strathearn ging vier Jahre nach dem Tod von Prinz Arthur von seinem Vater auf seinen Sohn Alastair über.
Titel und Auszeichnungen

1883–1938 His Royal Highness Prince Arthur of Connaught and Strathearn
1899 GCVO Knight Grand Cross of the Royal Victorian Order
1902 KG Royal Knight of the Garter
1906 Royal Victorian Chain
1913 KT Knight of the Thistle
1913 KP Knight of St. Patrick
1913 PC Privy Council
1915 BC Companion in the Order of the Bath
1918 GCMG Knight Grand Cross of the Most Distinguished Order of St Michael and St George
GCStJ Bailiff Grand Cross of St John
Knight Grand Cross with Collar of St. Olav

Militärischer Rang

1901 2Lt: 2. Lieutenant, 7. Queen’s Own Hussars
1903 Lt: Lieutenant, 7. Queen’s Own Hussars
1907 Capt: Captain, 2. Dragoons; The Royal Scots Greys
1913 Bvt Maj: Brevet Major, 2. Dragoons; The Royal Scots Greys
1915 Maj: Major, 2. Dragoons; The Royal Scots Greys
1919 Bvt LtCol: Brevet Lieutenant-Colonel, 2. Dragoons; The Royal Scots Greys

Militärische Ehren

Colonel-in-Chief The Royal Scots Greys
Colonel-in-Chief Royal Army Pay Corps


Quelle - literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 21769
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten