Ähnliche Themen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Der kochende Fluß
Heute um 9:31 pm von Andy

» Der Grottenolm (Proteus anguinus)
Heute um 9:11 pm von Andy

» Der Keulenschwing Piper
Heute um 8:59 pm von Andy

» Das Mosaik
Heute um 8:42 pm von Andy

» Spur der Steine, der verbotene DDR klassiker
Heute um 8:36 pm von Andy

» Der Bitterfelder Weg
Heute um 8:14 pm von Andy

» Deutsches U-Boot in der Nordsee lokalisiert
Mi Sep 20, 2017 5:57 am von Andy

» Die Scholle
Sa Sep 16, 2017 7:53 pm von checker

» Die Geisterorchidee
Sa Sep 16, 2017 7:35 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Kalender Kalender


Emil Figge

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Emil Figge

Beitrag  Andy am Sa Okt 25, 2014 9:41 pm

Emil Figge (* 2. Juli 1899 in Schwelm; † 2. Dezember 1974 in Dortmund) war ein deutscher Pädagoge und ehemaliger Rektor der Pädagogischen Hochschule Ruhr.
Leben und Wirken

Figge wurde als Sohn eines Handwerksmeisters geboren. Nach dem Abitur wurde er im Ersten Weltkrieg Soldat und beteiligte sich an den Kämpfen an der Westfront. Nach Ende des Krieges wurde er am Lehrerseminar in Soest zum Pädagogen ausgebildet. Im Anschluss studierte Figge an den Universitäten Köln und Münster Staatswissenschaften, Soziologie, Philosophie und Pädagogik. Er promovierte 1928 in Münster.

In der Zeit des Nationalsozialismus arbeitete Figge in einer Dortmunder Vorortschule und beteiligte sich am Widerstand gegen die Nationalsozialisten. Nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges wurde Figge wiederholt Soldat. Ab 1940 war Figge im Oberkommando des Heeres als Verpflegungsoffizier tätig. Zusammen mit Adolf Grimme und dem Gewerkschafter Wilhelm Leuschner arbeitete Figge konspirativ gegen die Nationalsozialisten und wird zum Kreis der Aufrechten des 20. Juli gezählt. Nach der Niederlage in Stalingrad wurde Figge 1943 aufgrund von defätistischen Äußerungen verhaftet und verurteilt. Seine eineinhalbjährige Haft saß Figge in der Festung in Torgau ab.

Nach kurzer amerikanischer Gefangenschaft kehrte Figge in seine Heimat Dortmund zurück. Hier arbeitete er aktiv am Wiederaufbau pädagogischer Strukturen. Er war maßgeblich am Wiederaufbau des Volksschulwesens, am Aufbau der Sozialakademie und der Volkshochschule beteiligt. Im Februar 1946 wurde er vom Regierungspräsident in Arnsberg mit der Neustiftung einer pädagogischen Akademie in Dortmund betraut. 1948 zum Professor ernannt leitet Figge die Pädagogische Hochschule Ruhr bis zum Ende des Sommersemesters 1964.

Figge war seit 1948 Mitglied des Bundes der Freimaurer in der Dortmunder Loge Zur alten Linde.
Ehrungen

Die Emil-Figge-Straße, an der die heutige Technische Universität Dortmund liegt, erinnert an den langjährigen Rektor der PH Ruhr. Auch die am 3. September 2007 eröffnete Emil-Figge-Bibliothek trägt seinen Namen.

Quelle - Literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22284
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten