Ähnliche Themen
    Suchen
     
     

    Ergebnisse in:
     


    Rechercher Fortgeschrittene Suche

    Die neuesten Themen
    » Friedrich Ernst Dorn
    Mo Okt 16, 2017 9:17 am von Andy

    » **** Platin ****
    Mo Okt 16, 2017 9:11 am von Andy

    » Der Aufruf der Kulturschaffenden
    Mo Okt 16, 2017 9:02 am von Andy

    » Harry Rosenthal
    Mo Okt 16, 2017 8:54 am von Andy

    »  BASF-Rückruf - Krebserregender Stoff in Matratzen gelandet?
    Fr Okt 13, 2017 9:51 pm von checker

    » Kasseler Schallkanone soll Angreifer abschrecken
    Do Okt 12, 2017 10:14 pm von Andy

    » *** Radon ***
    Do Okt 12, 2017 10:00 pm von Andy

    » Die Froschfische
    Do Okt 12, 2017 9:54 pm von Andy

    » Der Sternmull
    Do Okt 12, 2017 9:46 pm von Andy

    Navigation
     Portal
     Index
     Mitglieder
     Profil
     FAQ
     Suchen
    Partner
    free forum
    Oktober 2017
    MoDiMiDoFrSaSo
          1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031     

    Kalender Kalender


    Joseph Matthäus Aigner

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

    Joseph Matthäus Aigner

    Beitrag  Andy am Fr Nov 21, 2014 9:55 pm

    Joseph Matthäus Aigner (* 18. Jänner 1818 in Wien; † 19. Februar 1886 ebenda) war ein österreichischer Porträtmaler.


    Joseph Matthäus Aigner, Lithographie von Joseph Kriehuber 1848

    Leben

    Als Sohn eines Goldschmiedes erlernte er zunächst das Handwerk seines Vaters. Später war er Schüler von Amerling und Rahl. Als Kommandant der Akademischen Legion machte er 1848 die Oktoberkämpfe in Wien mit, wurde gefangengenommen und von einem Kriegsgericht wegen Hochverrats zum Tode verurteilt, jedoch vom Fürsten Windisch-Graetz begnadigt. Seit 1847 war er mit der Burgschauspielerin Fanny Matras (* 1828; † 1878) verheiratet. 1874 wurde Aigner in die Freimaurerloge Zukunft aufgenommen. Von 1883 bis 1886 war er Mitglied des Wiener Gemeinderates.

    Er porträtierte unter anderem Kaiser Franz Joseph I., Kaiserin Elisabeth, Franz Grillparzer, Friedrich Halm und Nikolaus Lenau. Im Auftrag des Kaisers Maximilian I. von Mexiko kopierte er Bilder im Belvedere, die für das Museum in Mexiko bestimmt waren. Er starb durch Suizid.

    Im Jahr 1999 wurde in Wien Brigittenau (20. Bezirk) die Aignerstraße nach ihm benannt.

    Quelle - Literatur & Einzelnachweise
    avatar
    Andy
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 22328
    Anmeldedatum : 03.04.11

    Benutzerprofil anzeigen

    Nach oben Nach unten

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

    - Ähnliche Themen

     
    Befugnisse in diesem Forum
    Sie können in diesem Forum nicht antworten