Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Alter Mxythos kontra neuer Mythos
Gestern um 10:34 pm von checker

» Der BYD ebus (auch: BYD electric bus)
Gestern um 10:06 pm von checker

» Robert Koehler
Gestern um 9:56 pm von checker

» Die Wingsuit
Gestern um 9:48 pm von checker

» James Young Simpson
Gestern um 9:38 pm von checker

» Gareth Morgan
Gestern um 9:30 pm von checker

» Ob die Weiber Menschen seyn, oder nicht?
Gestern um 9:45 am von Andy

» Paul Schmitthenner
Gestern um 9:40 am von Andy

» Der Deutsche Designer Club (DDC)
Gestern um 9:35 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
März 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Kalender Kalender


Johann Carl Gottlieb Arning

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Johann Carl Gottlieb Arning

Beitrag  Andy am So Nov 23, 2014 10:25 pm

Johann Carl Gottlieb Arning (* 5. Juni 1786 in Minden; † 9. August 1862) war ein Jurist und Hamburger Senator.

Arning promovierte 1808.[1] Er kam dann nach Hamburg und war während der französischen Zeit juge suppléant bei Tribunal erster Instanz.[2] Er war anschließend als Advokat tätig und wurde in der seit 1816 geführten Hamburger Advokatenmatrikel unter der Nummer 17 eingeschrieben.[1] Er wurde am 15. April 1835 in den Hamburger Rath kooptiert. Er gehörte dem Rath, der sich ab 1860 in den Hamburger Senat wandelte, bis zu seinem Tod an.

Er war mit Henriette Wilhelmine Oppenheimer verheiratet, einer Schwester von Georg Friedrich Ludwig Oppenheimer. Henriette Wilhelmine Oppenheimer wurde als Tochter des Hamburger Kaufmanns und Teilhaber des Bankhauses Heckscher & Co. Jacob Amschel Oppenheimer (1778–1845) und seiner Frau Esther, geb. Heckscher, einer Tante von Johann Gustav Heckscher, geboren. Von Henriette Wilhelmines Schwestern heiratete Phillipine Adele (1807–1873) 1831 Nicolaus Ferdinand Haller und Anna Emilie (1803–1885) Johann Christoph Fehling; sie wurden die Eltern von Emil Ferdinand Fehling.[3]

Er wurde 1816 in die Hamburger Freimaurerloge Ferdinande Caroline zu den drei Sternen aufgenommen. Nach ihm wurden der Arningkai in Hamburg benannt.

Der Landgerichtspräsident Christian Arning (1824–1909) war sein Sohn, der Dermatologe Eduard Arning (1855–1936), Sohn von Carl Eduard Arning (1823–1906), war sein Enkel.

Quelle - Literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 21722
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten