Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Franz Reichelt und der Traum vom fliegen, auch das fliegende Schneiderlein genannt
Gestern um 10:37 pm von checker

» Der Bettelorden
Gestern um 10:23 pm von checker

» Die Misogynie
Gestern um 10:10 pm von checker

» Hans Tropsch
Gestern um 10:00 pm von checker

» Kaiser-Wilhelm-Instituts für Kohlenforschung
Gestern um 9:49 pm von checker

» Franz Fischer
Gestern um 9:33 pm von checker

» Die Zweite Verordnung zur Durchführung des Gesetzes über die Änderung von Familiennamen und Vornamen
Gestern um 9:21 pm von checker

» Die KION GROUP AG
Gestern um 9:10 pm von checker

» Erwin Franz Müller
Gestern um 9:03 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
März 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Kalender Kalender


Ludolf Colditz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ludolf Colditz

Beitrag  Andy am Fr Dez 05, 2014 9:46 pm

Ultimus Ludolf Alexander Colditz (* 31. Dezember 1847 in Naunhof; † 17. Juni 1909 in Dresden) war ein deutscher Jurist und Unternehmer.

Colditz studierte Rechtswissenschaft und promovierte 1907 an der Universität Leipzig zum Dr. jur., seine Dissertation trug den Titel: Der Kontokurrentvertrag des Handelsgesetzbuches vom 10. Mai 1897. Er wurde später mit dem Ehrentitel Justizrat ausgezeichnet.

Colditz war Mitglied des Stadtrats von Leipzig und Präsident der Leipziger Immobiliengesellschaft, einer 1872 gegründeten Tochtergesellschaft der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt.


Grabplatte für Ludolf Colditz und Adele, geb. Voigt auf dem Südfriedhof in Leipzig

Am 15. Februar 1873 heiratete er die Pfarrerstochter Anna Adele Voigt und hatte mit ihr fünf Kinder, darunter den einzigen Sohn Ludolf Colditz jun. (1883–1952), der die Firma Gebrüder Brehmer in Leipzig ab 1920 führte.

Colditz war Mitglied der Leipziger Freimaurerloge Balduin zur Linde.

Seit 1905 ist die Ludolf-Colditz-Straße, und von 1905 bis 1947 war der Gustav-Schwabe-Platz im Leipziger Stadtteil Stötteritz nach ihm benannt.

Quelle - Literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 21769
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten