Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Markus Lüpertz
Gestern um 10:55 am von Andy

» Das Focke-Museum
Gestern um 10:42 am von Andy

» Wilhelm Liebknecht
Gestern um 10:27 am von Andy

» Das Stadtgas
Gestern um 10:19 am von Andy

» ** Die Kore **
Gestern um 10:10 am von Andy

» Ludwig Münstermann
Gestern um 10:02 am von Andy

» Arthur Fitger
Gestern um 9:52 am von Andy

» *** Peter II. ***
Gestern um 9:46 am von Andy

» Anton Günther
Gestern um 9:39 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender


Karl Friedrich Dieck

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Karl Friedrich Dieck

Beitrag  Andy am Mo Dez 15, 2014 12:42 am

Karl Friedrich Dieck (* 27. Juni 1798 in Calbe; † 25. Februar 1847 in Halle) war ein deutscher Jurist.

Leben

Karl Friedrich Dieck wurde in Calbe am 27. Juni 1798 als Sohn eines Arztes geboren. Er besuchte ein Gymnasium zu Halberstadt und studierte anschließend in den Jahren 1816 bis 1820 an den Universitäten Halle, Berlin und Göttingen. An Erstgenannter promovierte er am 7. April 1821 zum Doktor der Rechtswissenschaft. Anschließend unterrichtete er dort als Privatdozent. 1823 und 1830 wurden ihm Stellen in Dorpat und Königsberg angeboten, die er jedoch ablehnte; am 7. Oktober 1826 wurde er außerordentlicher, am 7. März 1833 ordentlicher Professor der Rechte. Am 25. Februar 1847 verstarb er im Alter von 48 Jahren, immer noch in Halle. Er war Mitglied der Hallenser Freimaurerloge Zu den drei Degen.
Werke

De crimine majestatis apud Romanos
Historische Versuche über das Criminalrecht der Römer (1822)
Das gemeine in Deutschland gültige Lehnrecht im Grundrisse mit beigefügten Quellen (1823)
Geschichte, Alterthümer und Institutionen des deutschen Privatrechts im Grundrisse mit beigefügten Quellen (1826)
Litterärgeschichte des Longobardischen Lehenrechts bis zum 14. Jahrhundert (1828)
Beiträge zur Lehre von der Legitimation durch nachfolgende Ehe (1832)
De tempore, quo jus feudale Longobardorum in Germaniam translatum ibique receptum sit (1843)


Quelle - literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22388
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten