Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Der Welt-Test
Gestern um 4:27 am von checker

» Die Emeritierung
Gestern um 4:21 am von checker

» *** Panakeia ***
Gestern um 4:13 am von checker

» Deutsche Wiedergutmachungspolitik
Gestern um 4:09 am von checker

» Die Aufblasbare Leinwand
Gestern um 4:02 am von checker

» Der Deutsche Freidenker-Verband e. V. (DFV)
Gestern um 3:51 am von checker

» Der Bund für Geistesfreiheit Bayern K. d. ö. R. (Kurzbezeichnung bfg Bayern)
Gestern um 3:46 am von checker

» Der Gotteswahn (englisch The God Delusion)
Gestern um 3:40 am von checker

» Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS)
Di Nov 21, 2017 10:42 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender


Christian Georg von Helmolt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Christian Georg von Helmolt

Beitrag  Andy am Di Jan 06, 2015 11:07 pm

Christian Georg von Helmolt († 21. April 1805 in Gotha) war sachsen-gothaischer Obrist des Gardekorps (Leibgarde zu Pferde), Geheimer Rat, Schlosshauptmann und Rittergutsbesitzer. Er übersetzte mehrere fremdsprachige Schauspiele und publizierte mehrere wissenschaftliche Aufsätze.

Er stammte aus dem Göttinger Adelsgeschlecht von Helmolt und war der Sohn von Christian Ludwig von Helmolt. Dieser starb als bestallt gewesener sachsen-weißenfelischer Kammer- und Jagdjunker in Weißenfels am 29. August 1763 in Bilzingsleben. Nach dem Tod des Vaters erbte er mit seinen Brüdern das väterliche Rittergut Bilzingsleben.

Christian Georg von Helmolt erwarb am 10. Oktober 1780 den Flanshof in Kannawurf von seinem Vetter Christian August Gotthold von Helmolt (* 1744).

Sein Sohn war der am 10. Oktober 1804 verstorbene Rittmeister Carl Friedrich Ernst von Helmolt, der mit Sophie Caroline Juliane Friedericke geb. von Berbisdorf verheiratet war. Sein Enkelsohn war Christian Ernst von Helmolt, dem er den Flanshof in Kannawurf vererbte. Dieser beschäftigte sich eine Zeit lang mit Forstwissenschaft in Wolkenstein (Erzgebirge). 1823 verkaufte er den Flanshof in Kannawurf.

Christian Georg von Helmolt gehörte in Gotha der Loge Zum Rautenkranze an.

Quelle - Literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22379
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten