Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Carolin Kebekus: Keine Werbung für Abtreibung?!
Heute um 11:09 am von checker

» Carolin Kebekus erkundet den Wald
Heute um 11:08 am von checker

» Carolin Kebekus: "Nahles privat"
Heute um 11:04 am von checker

» Extra 3 vom 23.05.2018
Heute um 11:02 am von checker

» quer vom 24.05.2018
Heute um 11:01 am von checker

» Autowerbung 50er Jahre
Heute um 10:38 am von checker

» Die besten Werbespots der 70er Jahre.
Heute um 10:27 am von checker

» Die ADO Goldkante GmbH & Co. KG
Heute um 10:24 am von checker

» Die Regionalpolitik der EU.
Di Mai 22, 2018 11:10 pm von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender


Richard Holtze

Nach unten

Richard Holtze

Beitrag  Andy am Fr Jan 09, 2015 10:06 pm

Richard Holtze (* 9. Februar 1824 in Belk, Landkreis Rybnik; † 27. Januar 1891 in Kattowitz), war ein Arzt, Abgeordneter des Preußischen Abgeordnetenhaus und der erste und langjährige Stadtratsvorsitzender von Kattowitz.




Richard Holtze, Gedenktafel in Kattowitz ul. Mickiewicza 5

Leben

Richard Holtze war der älteste Sohn einer kinderreichen Familie eines Gutsverwalters. Er besuchte das Gymnasium in Gleiwitz und studierte anschließend Medizin in Breslau.

1851 kam Holtze ins Dorf Kattowitz, wo er sich als Arzt niederließ. Zusammen mit dem Industriellen und Reichstagsabgeordneten Friedrich Wilhelm Grundmann, dessen Tochter Bertha er 1857 heiratete, hatte er entscheidenden Anteil an der Entwicklung des Dorfes Kattowitz zum Industrieort, der schließlich 1865 das Stadtrecht erlangte.

1866 fanden die ersten Stadtratswahlen in Kattowitz statt. Am 3. März wählten die Bürger aus 342 Kandidaten die 18 Stadtverordneten und an deren Spitze Holtze. Dass er sowohl polnisch als auch deutsch fließend sprach, wirkte sich dabei vorteilhaft für seine Wahl zum Vorsitzenden des Stadtrats aus. Am 4. April wählten die Stadtverordneten das Magistratskollegium, d.h. den ersten Bürgermeister Louis Diebel aus Krappitz, seinen Vertreter Herrn Rossel und vier Stadträte.

Neben seiner politischen Aktivitäten wurde Holtze zum Stadtarzt, der täglich etwa 100 überwiegend mittellose Patienten pro bono behandelte. Er war Mitbegründer der Kattowitzer Freimaurerloge Zum Licht im Osten und deren erster Meister vom Stuhl.

Holze war auch außerhalb von Kattowitz politisch aktiv. In Jahren den 1877 bis 1883 war er Abgeordneter der Nationalliberalen Partei im Preußischen Abgeordnetenhaus.[1]
Publikationen

Die Stadt Kattowitz – Eine kulturhistorische Studie. 1871


Quelle - Literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 23039
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten