Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Die Bibeltreue Jugend.
Gestern um 7:07 am von Bibeltreue Jugend

» Hans Seidel Stiftung - Banziana 2017
Sa Jun 17, 2017 11:20 pm von Andy

» Volkspolizist Fritz Fehrmann oder Tod unter dem Fallbeil
Sa Jun 17, 2017 10:54 pm von Andy

» Der Deutsche Einzelhandelstag
Sa Jun 17, 2017 10:32 pm von Andy

» Stern Combo Meissen
Sa Jun 17, 2017 10:13 pm von Andy

» Die Kulturanthropologie
Sa Mai 27, 2017 10:48 pm von checker

» Adolf Grimme
Sa Mai 27, 2017 10:39 pm von checker

» Die Anthropologie
Sa Mai 27, 2017 10:31 pm von checker

» Das 14-Punkte-Programm
Sa Mai 27, 2017 10:22 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juni 2017
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kalender Kalender


Hans-Joachim Mertens

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hans-Joachim Mertens

Beitrag  checker am So Jan 18, 2015 2:35 pm

Hans-Joachim Mertens (* 28. Oktober 1905 in Halle (Saale); † 11. April 1945 in Braunschweig) war ein deutscher Jurist und von 1943 bis 1945 amtierender Oberbürgermeister von Braunschweig.
Leben und Werk

Dem Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Jena, München und Göttingen folgte 1930 die Promotion zum Dr. jur. und 1933 in Berlin die große juristische Staatsprüfung. Er war anschließend als Staatsanwalt in Erfurt, Nordhausen, Torgau, Naumburg und von 1935 bis 1939 am Braunschweiger Landgericht tätig. Mertens war seit dem 1. August 1932 Mitglied der NSDAP. Er wurde am 7. Oktober 1939 als Bürgermeister der Stadt Braunschweig durch Oberbürgermeister Wilhelm Hesse eingeführt. Aus diesem Anlass erhielt er den Rang eines SS-Untersturmführers.
Amtierender Oberbürgermeister 1943 bis 1945

Nach Hesses Einberufung zum Kriegseinsatz am 1. April 1943 wurde Mertens amtierender Oberbürgermeister. Durch seine distanzierte Haltung zur SS drohte ihm 1944 ein Ausschlussverfahren. Mertens widersetzte sich der Anordnung des NS-Kreisleiters Heilig vom April 1945, Versorgungseinrichtungen und Brücken in Braunschweig sprengen zu lassen. Er erschoss sich am 11. April 1945 im Rathaus mit seiner Dienstpistole einen Tag vor dem Eintreffen amerikanischer Streitkräfte in Braunschweig.

Quelle - literatur & Einzelnachweise
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32391
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten