Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Hans Seidel Stiftung - Banziana 2017
Sa Jun 17, 2017 11:20 pm von Andy

» Volkspolizist Fritz Fehrmann oder Tod unter dem Fallbeil
Sa Jun 17, 2017 10:54 pm von Andy

» Der Deutsche Einzelhandelstag
Sa Jun 17, 2017 10:32 pm von Andy

» Stern Combo Meissen
Sa Jun 17, 2017 10:13 pm von Andy

» Die Kulturanthropologie
Sa Mai 27, 2017 10:48 pm von checker

» Adolf Grimme
Sa Mai 27, 2017 10:39 pm von checker

» Die Anthropologie
Sa Mai 27, 2017 10:31 pm von checker

» Das 14-Punkte-Programm
Sa Mai 27, 2017 10:22 pm von checker

» Der Londoner Vertrag 1915
Sa Mai 27, 2017 10:05 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juni 2017
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kalender Kalender


Die Hasmonäer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Hasmonäer

Beitrag  checker am So Jan 25, 2015 1:34 am

Hasmonäer (hebräisch: Haschmonaim) ist der Name eines Herrschergeschlechts im zweiten und ersten Jahrhundert v. Chr. in Judäa, auch Makkabäer genannt, das nach dem Aufstand im Jahre 167 v. Chr. einen selbständigen jüdischen Staat in der Region Palästina begründete. Der patriotisch gesinnte Priester (Kohen) Matitjahu gilt als Ahnherr dieser Dynastie. Sein Sohn Jehuda wurde später Makkabi, „der Hammer“, genannt. Er verkörpert die Revolte gegen die Zwangshellenisierung des jüdischen Landes. In Kunst und Literatur ist er als „Judas Makkabäus“ bekannt. Die hasmonäischen Könige waren gleichzeitig Herrscher und Hohepriester. Sie begründeten ein streng religiös orientiertes System des Priesterkönigtums. Die Makkabäer bescherten den Juden in Israel eine mehr als ein Jahrhundert währende Zeit weitgehender Eigenständigkeit, während der auch die jüdische Religionslehre weiterentwickelt wurde.


Herrschaftsgebiet unter dem Hasmonäer Jonatan

Situation im Jahr 160 v. Chr.
Erobertes Gebiet


Ungefähre Ausdehnung des Herrschaftsgebietes der Hasmonäer in Palästina zwischen 141 und 63 v. Chr.

Im Jahre 63 v. Chr. verlor das Reich nach der Eroberung durch Pompeius seine Unabhängigkeit. Es existierte dann jedoch als römischer Klientelstaat fort. Aufgrund der Neuordnung Palästinas durch Pompeius verblieb den Hasmonäern nur noch das religiöse Amt des Hohepriesters.

Die Hasmonäerdynastie verlor im Jahre 37 v. Chr. endgültig ihre Macht und Herodes der Große wurde König.

Im Jahre 6 n. Chr. wurde das Königreich durch Kaiser Augustus in die römische Provinz Judäa umgewandelt und verlor damit seine Eigenstaatlichkeit.

Die hasmonäischen Herrscher:

Judas Makkabäus (165–160 v. Chr.)
Jonatan (160–143 v. Chr.)
Simon (143–135 v. Chr.)
Johannes Hyrkanos I. (135–104 v. Chr.)
Aristobulos I. (104–103 v. Chr.)
Alexander Jannäus (103–76 v. Chr.)
Salome Alexandra (76–67 v. Chr.)
Aristobulos II. (67–63 v. Chr.)

Hohepriester ab 63 v. Chr.:

Johannes Hyrkanos II. (63–40 v. Chr.)
Antigonos (40–37 v. Chr.)
Aristobulos III. (35 v. Chr.)

Weitere Mitglieder der Familie:

Alexander, Sohn von Aristobulos II., († 49 v. Chr.)
Alexandra, Ehefrau des Alexandros, Mutter der Mariamne, († 28 v. Chr.)
Mariamne, Ehefrau Herodes des Großen, († 29 v. Chr.)

Quelle - literatur - Einzeklnachweise & Geschlechtsfolge
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32391
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten