Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Die Kulturanthropologie
Sa Mai 27, 2017 10:48 pm von checker

» Adolf Grimme
Sa Mai 27, 2017 10:39 pm von checker

» Die Anthropologie
Sa Mai 27, 2017 10:31 pm von checker

» Das 14-Punkte-Programm
Sa Mai 27, 2017 10:22 pm von checker

» Der Londoner Vertrag 1915
Sa Mai 27, 2017 10:05 pm von checker

» Das Gedenkblatt für die Angehörigen unserer gefallenen Helden
Sa Mai 27, 2017 9:56 pm von checker

» Personen der „Roten Kapelle“
Sa Mai 27, 2017 9:45 pm von checker

» Opferzahlen des 1 . WW
Do Mai 25, 2017 10:18 am von checker

» Das Erholungslager
Do Mai 25, 2017 9:59 am von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Mai 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Karpokrates von Alexandria

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Karpokrates von Alexandria

Beitrag  Andy am Mo Jan 26, 2015 10:50 pm

Karpokrates von Alexandria war der Gründer der gnostisch-christlichen Gruppe der Karpokratianer, die in Rom nach ihrer dortigen Führerin auch als Marcellianer bezeichnet wurden.

Ob Karpokrates eine historische Person ist, ist umstritten. In Bezug auf die Überlieferung durch Celsus wird Karpokrates auch mit Harpokrates gleichgesetzt.[1]

Quellen

Informationen über Karpokrates und die Karpokratianer finden sich hauptsächlich bei Irenäus von Lyon und Klemens von Alexandria. Während die Darstellung der Lehren Karpokrates' bei Irenäus wegen seiner Gegnerschaft zum Gnostizismus oft mit Misstrauen angesehen wurde, ist seine grundlegende Glaubwürdigkeit durch die Funde in Nag Hammadi weitgehend erhärtet worden.[2]

Ebenfalls erwähnt wird Karpokrates von den späteren Autoren Tertullian, Eusebius von Caesarea, Theodoret, und Augustinus von Hippo. Die meisten Autoren nehmen jedoch an, dass sie ihre Informationen von den obigen Quellen haben.

Bei der Auswertung der Quellen ist zu berücksichtigen, dass es sich bei allen Autoren um Kirchenväter handelt, die dem Gnostizismus sehr ablehnend gegenüberstanden.
Leben

Über das Leben des Karpokrates ist so wenig bekannt, dass viele Autoren zweifeln, ob es sich bei ihm um eine historische Person handelt.

Bei Irenäus sind keine Angaben zur Person des Karpokrates zu finden.

Klemens von Alexandria berichtet, dass Karpokrates aus Alexandria stamme, dass er mit einer von der Insel Kefalonia gebürtigen Alexandreia verheiratet gewesen sei, und dass er einen Sohn namens Epiphanes habe, der ebenfalls Führer der Karpokratianer gewesen und mit 17 Jahren gestorben sei.

Die Chronik des Michael Syrus datiert Karpokrates auf die erste Hälfte des 2. Jahrhunderts.
Lehre

Die früheste und ausführlichste Beschreibung über die Lehre des Karpokrates stammt von Irenäus (Adversus haereses I, 25,1-6). Selbst wenn man seine Existenz als gesichert annimmt, wäre es schwierig, etwas Verläßliches über seine ureigene Lehre zu sagen, da auch Irenäus die Aussagen des Karpokrates nicht von denen seiner Anhänger und Nachfolger trennt.
Karpokratianer

Nach Origenes wurde die Lehre der Karpokratianer in der Zeit von Bischof Anicetus (ca. 154-166) von einer Frau namens Marcellina nach Rom gebracht, die auch in Rom die Führerin der Karpokratianer gewesen sei. Irenäus berichtet, dass diese Gruppe nach ihrer Führerin auch Marcellianer genannt würden und dass sie sich als Gnostiker bezeichneten.

Die Karpokratianer in Alexandria sind vermutlich 202 während der Christenverfolgung unter Septimius Severus vernichtet worden.[3]

Quelle - Literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22239
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten