Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juni 2018
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Kalender Kalender


Die Spruchstrafe und Tatstrafe

Nach unten

Die Spruchstrafe und Tatstrafe

Beitrag  Andy am Mi Feb 11, 2015 10:25 pm

Die Spruchstrafe (lat. poena ferendae sententiae) ist im Strafrecht der römisch-katholischen Kirche, das einen Bestandteil des kanonischen Rechts bildet, eine der beiden grundlegenden Arten von Kirchenstrafen; die andere ist die Tatstrafe (lat. poena latae sententiae). Der Regelfall ist die Spruchstrafe.[1]

Der Unterschied zwischen Spruchstrafen und Tatstrafen liegt darin, dass eine Spruchstrafe ausdrücklich von einer hierfür zuständigen Stelle verhängt werden muss;[1] zuständig ist in erster Instanz in der Regel der Diözesanbischof oder ein von diesem bestelltes Gericht;[2] es gibt allerdings eine Reihe besonderer Zuständigkeiten anderer Instanzen, etwa des Papstes oder der Römischen Rota.[3]

Demgegenüber tritt die Tatstrafe mit Begehung der Tat von selbst ein, ohne dass sie ausdrücklich verhängt werden muss.[1] Ein Beispiel für eine Tatstrafe ist die Exkommunikation bei Anwendung physischer Gewalt gegen den Papst.[4]
Einzelnachweise

Canon 1314
Canones 1419, 1420
Canon 1405
Canon 1370 § 1

Quelle - literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 23451
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten