Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
April 2017
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Kalender Kalender


** Inklusen **

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

** Inklusen **

Beitrag  Andy am Mi März 11, 2015 11:51 pm

Inklusen sind

Einschlüsse in Bernstein siehe Succinit#Bernstein-Einschlüsse (Inklusen)
aus religiösen Gründen zu Askese und Gebet eingeschlossene oder eingemauerte Gläubige, siehe Inkluse.


Inklusen (von lat.: Eingeschlossene) ließen sich zu einem von Gebet und Askese geprägten Leben in einem Inklusorium einschließen. Durch ihre extreme Form der Weltabgewandtheit mit dem Ziel, Vollkommenheit (perfectio) zu erlangen, genossen Inklusen vor allem im europäischen Mittelalter ein hohes geistliches Ansehen. In ihrem asketischen Prinzip entsprechen sie den frühchristlichen Säulenheiligen des Nahen Ostens.


Inklusorium mit Hagioskop in der Kirche von Bro auf Gotland

Inklusorium

Das Inklusorium ist eine Zelle oder ein kleines Haus, das man dann auch als Klause bezeichnet. Das Inklusorium soll an eine Kirche angebaut sein, damit die oder der Inkluse durch ein Hagioskop auf den Altar schauen und der Heiligen Messe folgen sowie die Kommunion empfangen und beichten kann. Das Glas des Fensters ist undurchsichtig, oder das Fenster ist mit einem Vorhang verhängt, sodass man den Inklusen von draußen nicht sehen kann. Auf der gegenüberliegenden Seite soll ein zweites Fenster angebracht sein, durch das der Inkluse Licht, Luft und das Lebensnotwendige empfängt, oder auch mit Ratsuchenden Kontakt halten kann. In der Frühzeit waren die Inklusorien ungeheizt. Ab dem 13. und 14. Jahrhundert wurden die Vorschriften allmählich abgemildert: Inklusorien durften beheizt werden, in vielen Inklusorien bestand aber aufgrund der Bauweise gar nicht die Möglichkeit dazu.

Früher befanden sich Inklusorien meist in Klöstern. Später waren es auch Kleriker oder wohlhabende Familien, die eine Klause stifteten oder für deren Unterhalt sorgten.
Bekannte weibliche Inklusen

Hl. Verena (um 260–320), in Bad Zurzach, Schweiz
Liutbirg († um 870)
Wiborada († um 926 in St. Gallen), Märtyrin
Hl. Aurelia von Regensburg († 1027 in Regensburg)
Jutta von Sponheim (um 1092–1136) Inkluse auf dem Disibodenberg, Lehrmeisterin der hl. Hildegard
Hl. Hildegard von Bingen (1098–1179) lebte in ihrer Jugend mehrere Jahre als Inkluse
Hl. Ida von Toggenburg (um 1140–1226)
Eva von Lüttich (um 1190–1265)
Juliana von Norwich (um 1342 - nach 1413)
Hl. Dorothea von Montau (1347-1394), Inkluse am Dom zu Marienwerder/Westpreußen
Elisabeth von Beutnitz (1402–1445), in Beutnitz, Thüringen
Sel. Rosa Flesch (1826–1906) lebte zeitweilig als Inkluse in der Kreuzkapelle an der Wied

Bekannte männliche Inklusen

Schio, einer der „13 syrischen Väter“, der sich Mitte des 6. Jahrhunderts in dem von ihm gegründeten Höhlenkloster Schiomghwime in Georgien einmauern ließ
Fintan von Rheinau (um 803–878), irischer Eremit
Simeon von Trier (um 980/990–1035), byzantinischer Mönch auf Sizilien
Amnichad von Fulda († 1043), irischer Eremit
Mercherdach, irischer Mönch im 11. Jahrhundert

Siehe auch

Eremit
Klausur
Anachoret
Wüstenväter

Quelle - Literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22090
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten