Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Ein Kajak zum Ausrollen
Heute um 12:31 pm von Andy

» Besser basteln bei Bärbel
Heute um 12:25 pm von Andy

» Abgasskandal: Mehr deutsche Hersteller betroffen
Heute um 12:23 pm von Andy

» Suzuki Burgman 400
Heute um 12:11 pm von Andy

»  Kia Ceed 1.4 T-GDI 7DCT
Heute um 12:10 pm von Andy

» MODERNE MONSTER-MASCHINEN DER WELT
Heute um 12:08 pm von Andy

» Die 10 Bizarrsten Fahrzeuge Aller Zeit
Heute um 12:00 pm von Andy

» Eroberung des Weltraums: Die unglaublichen Visionen von “Blue Origin”
Heute um 11:53 am von Andy

» quer vom 21.06.2018
Heute um 11:10 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juni 2018
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Kalender Kalender


Exhibitionist auf Kinderspielplatz

Nach unten

Exhibitionist auf Kinderspielplatz

Beitrag  checker am Mi Jun 22, 2011 7:45 pm

Mann ist möglicherweise ein Serientäter – Gestern entblößte er sich im Braunschweiger Heidberg



Auf einem Spielplatz im Braunschweiger Heidberg hat ein Exhibitionist eine Mutter und ihr Kind verängstigt. Die Polizei schließt nicht aus, dass es sich um denselben Täter handelt, der für mindestens drei, eher aber zehn vergleichbare Taten im Westen der Stadt verantwortlich ist.

Nach dem ersten Fahndungsaufruf in unserer Zeitung in der vorvergangenen Woche haben sich bei der Polizei immer mehr Frauen gemeldet. Sie zeigten nachträglich an, dass sich ein Mann vor ihnen entblößt und an seinem Geschlechtsteil gespielt hatte.

Bei einigen Opfern war vor der Veröffentlichung in der Zeitung offenbar die Scham zu groß, um zur Polizei zu gehen und Anzeige zu erstatten, mutmaßt Sprecher Joachim Grande.

Offenbar handelt es sich bei dem etwa 30-jährigen Mann um einen Serientäter. Er trieb bisher vorwiegend im Westpark, im Timmerlaher Busch und an der Kälberwiese sein Unwesen, gestern möglicherweise aber auch im Heidberg vor der 27-jährigen Mutter und ihrem 13 Monate alten Sohn. Die Frau schaukelte das Kleinkind auf dem Spielplatz an der Rostockstraße, als sich der Mann in einigen Metern Entfernung selbst befriedigte.

Der Polizei zufolge verließ die Mutter mit ihrem Sohn verängstigt das Gelände und rannte zur Polizeistation Heidberg, um die Fahnder zu benachrichtigen. Als diese am Tatort eintrafen, war der Mann allerdings bereits in unbekannte Richtung geflüchtet.

Der Sexualtäter wird als etwa 1,75 Meter groß beschrieben, mit kurzen, schwarzen Haaren. Er trug eine khakifarbene Jacke, dunkelblaue Jeans und hatte einen schwarzen Schal bis über die Nase gezogen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0531) 476 2516 entgegen.

Polizeisprecher Joachim Grande hofft dringend auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung. Er erklärt: „Exhibitionisten haben ein abnormes Sexualverhalten. Aus solchen Taten können schnell weiterführende, schwere Sexualdelikte werden. Deshalb wollen wir die Männer unbedingt aus der Anonymität holen.“

Quelle
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 33733
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten