Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» R.I.P. Sigi
Do Aug 17, 2017 9:18 pm von Andy

» "Dunkirk", auch eine belgische Kriegsgesichte
So Jul 30, 2017 8:54 pm von checker

» Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Passendale
So Jul 30, 2017 8:42 pm von checker

» Wars der Geyer oder war er es nicht?
Mi Jul 26, 2017 9:32 pm von Andy

» Unterstützte VW-Konzern Militärdiktatur in Brasilien?
Mi Jul 26, 2017 9:12 pm von Andy

» R.I.P. M. Rother
Mi Jul 26, 2017 8:08 pm von Andy

» "Asterix bei den Belgiern"
Mi Jul 26, 2017 7:17 pm von Andy

» Der "Mud Soldier"
Mi Jul 26, 2017 7:13 pm von Andy

» Die drei heilige Frauen
Sa Jul 22, 2017 11:51 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender


Kongregation der libanesisch-maronitischen Missionare

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kongregation der libanesisch-maronitischen Missionare

Beitrag  Andy am So März 29, 2015 1:29 am

Kongregation der libanesisch-maronitischen Missionare (frz. Congrégation des Missionnaires Libanais Maronites, abgekürzt CLM, auch Kreimisten genannt) ist eine Gemeinschaft von Priestern, die sowohl im Libanon als auch im Ausland missionarisch tätig sind.

Die Kongregation ist eine von heute vier männlichen Orden und Kongregationen der maronitischen Kirche. Sie geht zurück auf eine Initiative des maronitischen Patriarchen Youssef Hobeiche (1823–1845) und wurde im Jahre 1866 unter der Leitung des Bischofs Youhanna Habib (1816–1894) im Kloster Kreim, Ghosta, als Kongregation neugegründet. Ihr Ziel ist es, die wissenschaftlich-theologische Grundlage der maronitischen Priesterausbildung zu verbessern sowie die maronitische Tradition und Kultur bei Maroniten im Ausland zu pflegen.

Der Kongregation gehören heute mehr als 100 Mitglieder, darunter außer Missionspriestern auch Studenten und Seminaristen an. Sie besitzt elf Niederlassungen, davon sechs im Libanon und fünf im Ausland. Sie betreibt sieben Bildungseinrichtungen, den Radiosender Radio Charity und gibt darüber hinaus seit 1930 das Periodikum Al Manarat - Revue de sciences religieuses (1954 bis 1980 nicht erschienen) heraus (OPAC, ZDB-ID: 636823-2). Ferner hat die Kongregation die Wallfahrtsstätte Harissa (Libanon) im Jahre 1863 aufgebaut und betreut noch heute dort die Wallfahrer. Das Stammhaus befindet sich in Jounieh, Gouvernement Libanonberg, Libanon.

Quelle - literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22271
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten