Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» ** Antimon **
So Jan 14, 2018 11:50 pm von Andy

» George Chapman
So Jan 14, 2018 11:36 pm von Andy

» Brechweinstein
So Jan 14, 2018 11:30 pm von Andy

» Das Erbschaftspulver
So Jan 14, 2018 10:57 pm von Andy

» Aqua Tofana
So Jan 14, 2018 10:53 pm von Andy

» Tufania (oder Tofana oder Teofania)
So Jan 14, 2018 10:50 pm von Andy

» Liselotte von der Pfalz
So Jan 14, 2018 10:42 pm von Andy

» Das Zentrum für Zeithistorische Forschung e.V. (ZZF)
So Jan 14, 2018 10:27 pm von Andy

» Die Rauhnächte
Fr Jan 05, 2018 11:35 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Gnaeus Calpurnius Piso

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Gnaeus Calpurnius Piso

Beitrag  Andy am Sa Jul 04, 2015 11:17 pm

Gnaeus Calpurnius Piso († 20 in Rom, zur Unterscheidung von seinem gleichnamigen Sohn auch Pater genannt) war ein römischer Politiker zur Zeit der Kaiser Augustus und Tiberius aus dem plebejischen Geschlecht der Calpurnier.

Biographie

Piso war im Jahr 7 v. Chr. gemeinsam mit Tiberius, dem Schwiegersohn des Augustus und nachmaligem Kaiser, Konsul. Zwischen 6 v. Chr. und 9 n. Chr. hatte er das Prokonsulat von Africa inne, und im Jahr 9/10 war er Legat von Hispania citerior. Obwohl er in Spanien sehr in die eigene Tasche gewirtschaftet hatte, wurde Piso im Jahr 17 Statthalter von Syria.[1] Dort hatten er und seine Gattin Munatia Plancina heftige Auseinandersetzungen mit Germanicus, wie Tacitus und Sueton bezeugen.[2] Als Germanicus aus ungeklärter Ursache starb, soll Piso öffentlich seine Genugtuung ausgedrückt haben. Wegen der zahlreichen Schwierigkeiten mit Germanicus wurde Piso im Jahr 20 des Hochverrates angeklagt; vor einer Verurteilung schied er freiwillig aus dem Leben. Sein Name wurde aus den Listen der Arvalbrüder getilgt, sein Besitz vom Staat beschlagnahmt.

Seine Söhne waren Gnaeus (der Jüngere) und Marcus Calpurnius Piso, von denen ersterer seinen Namen nach der Verurteilung seines Vaters in Lucius ändern musste. Bekannt ist außerdem eine Calpurnia Cn. Pisonis filia (Calpurnia, Tochter des Gnaeus Piso), von der nicht sicher ist, ob sie die Tochter des älteren oder des jüngeren Namensträgers ist, ob sie also als Tochter oder als Enkelin des Konsuls von 7 v. Chr. zu sehen ist. Während Eck, Caballos und Fernández für zweitere Variante plädieren, widerlegte sie Platschek 2009 in einem Aufsatz.[3]


Quelle - Literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22461
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten