Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Abflußreinigen,schnell & effektive
Heute um 2:53 am von checker

» R.I.P. Sigi
Do Aug 17, 2017 9:18 pm von Andy

» "Dunkirk", auch eine belgische Kriegsgesichte
So Jul 30, 2017 8:54 pm von checker

» Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Passendale
So Jul 30, 2017 8:42 pm von checker

» Wars der Geyer oder war er es nicht?
Mi Jul 26, 2017 9:32 pm von Andy

» Unterstützte VW-Konzern Militärdiktatur in Brasilien?
Mi Jul 26, 2017 9:12 pm von Andy

» R.I.P. M. Rother
Mi Jul 26, 2017 8:08 pm von Andy

» "Asterix bei den Belgiern"
Mi Jul 26, 2017 7:17 pm von Andy

» Der "Mud Soldier"
Mi Jul 26, 2017 7:13 pm von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender


Walter Troppenz der Braunschweiger Spielberg

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Walter Troppenz der Braunschweiger Spielberg

Beitrag  checker am Mi Aug 19, 2015 5:51 am

Walter Troppenz (* 9. März 1897 in Braunschweig; † März 1974 ebenda) war ein deutscher Schriftsteller und Journalist, der seine Bühnenstücke und Romane unter den Pseudonymen „Rudolf Penz“ und „Bruno S. Wiek“ veröffentlichte, wobei er sein letztes Pseudonym aus dem niederdeutschen Namen seiner Heimatstadt Braunschweig „Brunswiek“ ableitete. Unter diesem Namen veröffentlichte er Science-Fiction- und Kriminalromane; darüber hinaus verfasste er zahlreiche Gedichte.

Ursprünglich von Beruf Konstrukteur und Erfinder, wandte sich Troppenz der Schriftstellerei zu.

Arbeiterliteratur und Bühnenstücke

Zwischen 1925 und 1929 veröffentlichte Troppenz, der damals in Halle lebte, zahlreiche Bühnenstücke, die das Arbeiterleben (teilweise humoristisch) zum Thema hatten.

Beinahe Millionär. Schwank 1929, DNB 362909148.
Der Geist des Proletariats. Phantastisches Schauspiel in zwei Akten 1925, DNB 362909105.
Die große Not. Drama in einem Akt aus dem Bergarbeiterleben. Propaganda-Szenen für die proletarische Solidarität um 1928, DNB 577514628.
Judas. Soziales Zeitbild in einem Akt 1927, DNB 362909121.
Der Konsumteufel. Schank 1927, DNB 36290913X.
Über rauhen Weg zu den Sternen. 1925, DNB 362909199.
Schwingende Worte der Roten Front. 1926, DNB 362909210.
Die Taube von Florenz. 1929, DNB 362909172.

Science-Fiction-Romane und Kriminalromane

Nachdem Troppenz wieder nach Braunschweig zurückgekehrt war, veröffentlichte er unter dem Pseudonym „Bruno S. Wiek“ Science-Fiction- und Kriminalromane.

Phantasten. Roman einer nahen Zukunft. Burmester, Bremen 1938, DNB 577514636.
LPR 1600 – Das Geheimnis mikrokurzer Wellen. Burmester, Bremen 1938, DNB 577514601.
Der Schlüssel des Meeres. Burmester, Bremen 1939, DNB 577514644.
Ave-Brunonia: Die Stadt in der Erde. Technischer Zukunfts-Roman. Burmester, Bremen; Leipzig; Wien 1940, DNB 577514563.
Weiße Kohle – Die Stadt in der Erde. Verlagshaus Der Roman Lubowski, Altenstein/Ufr. 1949, DNB 770156967.

Krimis

Nestors Flucht aus dem Jenseits. 1939.
Der unheimliche Dritte. 1939.
Flucht aus dem Jenseits. 1949.
Der letzte Gast. W. Lehning, Hann.-Münden 1949, DNB 364721685.
Der Krebs von New York. Schlösser, Braunschweig 1949, DNB 730382648.
Der unheimliche Dritte. Verlagshaus Der Roman Lubowski, Altenstein/Ufr. 1949, DNB 455516421.


avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32436
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten