Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
April 2017
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Kalender Kalender


80.000 Euro Schaden nach Fan-Randale im Zug

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

80.000 Euro Schaden nach Fan-Randale im Zug

Beitrag  Andy am Di Aug 25, 2015 8:32 pm

Die vier Wagen, die die Deutsche Bahn gemeinsam mit der Bundespolizei am Dienstag der Öffentlichkeit präsentiert, haben mit einem einsatzbereiten Waggon nur noch wenig zu tun. Leere Getränkedosen und Papier liegen verstreut auf dem Boden, der bei jedem Schritt und Tritt klebt. In der Luft hängt der stechende Geruch aus einer Mischung von Urin und schalem Bier. Scheiben sind geborsten, die Deckenbeleuchtung ist heruntergerissen und in der Deckenverkleidung klaffen riesige Löcher - es ist ein Bild der Verwüstung. Verantwortlich dafür sind offenbar Anhänger des Fußball-Zweitligisten Eintracht Braunschweig. Auf der rund dreistündigen Rückfahrt vom Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld hatten sogenannte Fans in dem Regionalzug randaliert und einen Schaden von rund 80.000 Euro verursacht, wie ein Sprecher der Bahn am Dienstag bilanzierte.







Eintracht-Anhänger verletzen mit Knaller Polizisten

Schon auf der Hinfahrt hatten einige der mehr als 500 Eintracht-Anhänger die Auswärtsfahrt ins westfälische Bielefeld offenbar zum Anlass genommen, mehrfach die Notbremse zu ziehen. Am Hauptbahnhof Hannover hatten die Randalierer laut Bundespolizei dann Feuerwerkskörper gezündet und dabei einen Beamten verletzt. Direkte Auseinandersetzungen zwischen Eintracht-Fans mit Anhängern von Hannover 96 habe die Polizei aber durch ihre Präsenz verhindert, hieß es.

Problematischer Transport von sogenannten Fans

Mit der gemeinsamen Aktion in Braunschweig wollen Bahn und Bundespolizei auf die Probleme beim Transport von sogenannten Fußball-Anhängern aufmerksam machen. "Wir gehen mit diesen Bildern an die Öffentlichkeit, um den Bürgern zu zeigen, was in den Zügen los ist", sagte Sicherheitsmanager Günter Brockhagen. "Es geht dabei nicht nur um Sachschäden", fügte Brockhagen mit Blick auf die anderen Passagiere hinzu. Im vorliegenden Fall hatten die Zugbegleiter die Fußball-Anhänger und andere Fahrgäste in Minden getrennt und in separate Wagen untergebracht.
Jährlicher Millionenschaden durch Vandalismus

Die Waggons müssen wegen der notwendigen Reparaturen jetzt erst einmal aus dem Verkehr gezogen werden. Die 80.000 Euro seien allein zur Beseitigung der Schäden nötig, sagte Bahnsprecher Michael Eisenhauer. Die Folgekosten seien dabei noch gar nicht eingerechnet: "Das schlimme ist, dass die Fahrzeuge für Wochen nicht einsetzbar sind." Das ziehe wiederum Zugausfälle nach sich - und bedeute wiederum Imageverlust für die Bahn, schätzte Eisenhauer. Weil die Täter bisher nicht ermittelt werden konnten, bleibe das Unternehmen auf den Kosten sitzen. Allein in der Region Braunschweig rechnet die Bahn mit einem jährlichen Schaden in Höhe eines einstelligen Millionenbetrages, verursacht unter anderem von randalierenden Fans. Auch die Bundespolizei zeigte sich wenig optimistisch, dass die verantwortlichen Randalierer gefasst werden. Zwischenfälle wie am Freitag sollen unter anderem mit Beförderungsverboten verhindert werden.
Bahnfahrt-Verbot für bekannte Randalierer

Die Bahn hatte bereits am Montag mitgeteilt, bekannte gewalttätige Fußballanhänger nicht mehr zu befördern. In der Region Braunschweig hat die Polizei 15 solcher Täter ermittelt. Gegen neun Anhänger sei bereits ein Bahnfahrtverbot ausgesprochen worden, sechs hätten eine Abmahnung erhalten, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Die Privatbahn Metronom hatte bereits Ende April ein Fahrtverbot gegen gewalttätige Fußballfans verhängt.

Quelle
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22079
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten