Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Opferzahlen des 1 . WW
Do Mai 25, 2017 10:18 am von checker

» Das Erholungslager
Do Mai 25, 2017 9:59 am von checker

» Das Lager Borrieswalde – Soldatenfriedhof Apremont
Do Mai 25, 2017 9:46 am von checker

» Die weißen Mönche
Do Mai 25, 2017 9:28 am von checker

» Die Rote Kapelle
Do Mai 25, 2017 9:21 am von checker

» Das Todesgedicht
Di Mai 23, 2017 9:44 am von Andy

» R.I.P. Bertl
Di Mai 23, 2017 8:51 am von checker

» ** Die Bode **
Di Mai 16, 2017 2:41 am von Andy

» Kronland und die Kronländer
Di Mai 16, 2017 1:56 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Mai 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Der Heilige Teich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der Heilige Teich

Beitrag  checker am Di Sep 01, 2015 10:50 am

Der Heilige Teich im Mittelgebirge Harz ist ein Stauteich südlich vom Quedlinburger Ortsteil Gernrode im Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt. Er ist im örtlichen Denkmalverzeichnis als Kunstteich eingetragen.


Heiliger Teich


Blick zur Trasse der Selketalbahn und dem Durchlass zum kleineren westlichen Teil

Geographische Lage

Der Teich liegt südlich der Ortslage von Gernrode im Ostergrund und entsteht durch eine Aufstauung des Wellbachs. Am Westufer des Teichs verläuft die Strecke der Selketalbahn, die den Teich in einen kleineren westlichen und einen großen östlichen Teil trennt.
Geschichte und Beschreibung

An der Stelle des heutigen Heiligen Teichs gab es bereits im 10. Jahrhundert einen Weiher, der als heilkräftig galt, woraus sich der Name des jetzigen Teichs ableitet. Die Äbtissin Hathui, Schwiegertochter des Markgrafen Gero, heilte und pflegte hier Kranke. Beim Tod Hathuis im Jahr 1014 soll sich das Wasser des Weihers zunächst blutrot, dann leuchtend grün verfärbt haben, bis es schließlich wieder seine normale Farbe annahm.

Der Fürst Viktor Friedrich ließ im Jahr 1745 eine Vorrichtung zur Wasserhebung im Ostergrund bauen. Um den Betrieb der Anlage zu ermöglichen, wurde 1746/47[1] der Heilige Teich angelegt. Allerdings erwies sich die Anlage als unwirtschaftlich, so dass sie bereits 1749 wieder eingestellt wurde. Der Heilige Teich blieb jedoch erhalten.

1886/87 wurde die Selketalbahn gebaut. Sie quert auf einem steinernen Viadukt den Teich und trennte ihn so in einen kleineren westlichen und einen größeren östlichen Teil.

An einem Baum am nordöstlichen Ufer des Teichs befindet sich ein die Geschichte des Teichs erläuterndes Schild.

Quelle - literatur & Einzelnachweise
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32384
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten