Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Die Nag-Hammadi-Schriften (auch als Nag-Hammadi-Bibliothek bekannt)
Gestern um 11:45 pm von Andy

» Réseau Dirisoft
Gestern um 11:35 pm von Andy

» Das Hybridluftschiff
Gestern um 11:21 pm von Andy

» Continental Motors, Inc.
Gestern um 11:12 pm von Andy

» Die Linde AG
Gestern um 11:01 pm von Andy

» **** BOC ****
Gestern um 10:50 pm von Andy

» Die Kohlenstofffaser
Gestern um 10:42 pm von Andy

» Cargolifter CL160
Gestern um 7:12 am von Andy

» Lockheed Martin P-791
Gestern um 7:04 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Kalender Kalender


Kurt Ahrens sen.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kurt Ahrens sen.

Beitrag  checker am Sa Okt 03, 2015 10:43 am

Kurt Ahrens sen., ein gebürtiger Hildesheimer, war zunächst Kunstmaler, der Kirchendecken restaurierte.Mitte der 30er Jahre wechselte er Wohnort und Beruf: Er zog nach Braunschweig und machte sich als Schrotthändler selbstständig.



Motorradrennen bestritt er schon seit Beginn der 30er Jahre, von 1948 an jedoch in großen Stil: Er startete meist in drei Klassen (250, 300 und 500 ccm) am gleichen Tag. Seine Spezialität: Sandbahnrennen, Speedway. Er verstand wenig von Technik, schraubte auch nicht selbst, aber er war ein Draufgänger. Und das liebten die Zuschauer.

Tausende Braunschweiger werden sich noch an ein Rennen 1949 auf der Aschenbahn des Eintracht-Stadions erinnern. Ahrens startete in einem Lauf derart furios, daß die Maschine sich aufbäumte und nach hinten Überschlug.



Der Start wurde wiederholt.
Ahrens sprang auf eine Ersatzmaschine und siegte. Beim Endlauf zur Deutschen Meisterschaft 1950 der 250ccm-Klasse mußte er in München unbedingt gewinnen um den Titel zu erringen. Das Handicap des Braunschweigers: Er hatte sich den rechten Fuß bei einem vorhergehenden Rennen gebrochen. Wie die Sache ausging? Ahrens wurde Deutscher Meister. Mit Gipsfuß.

Ob Gehirnerschütterung, Schulterbruch oder eingegipste Hand: Der eisenharte Kurt Ahrens (von 1952 an fuhr er nur noch Autorennen) ging unerschütterlich an den Start. Bei über 400 Rennen. Es dürfte kaum einen deutschen Motorsportler gegeben haben, der derartig viele Unfälle überlebt hat.
Mit zunehmendem Alter wurde die Sache kritischer. 1963, er war mittlerweile 54 Jahre alt, spitzte sich die Sache zu. In den ersten sieben Rennen des Jahres hatte er siebenmal Karambolagen oder Kollisionen. Schon maulten die Konkurrenten. Jochen Rindt, über 30 Jahre jünger als Ahrens, kam als Bittsteller: “Kurt, starte doch heute mal etwas vorsichtiger. Das wird zu teuer für uns, wenn Du hier immer so rumwirbelst.” Die Vorhaltung nützte zwar nichts, aber die Sache erledigte sich schnell. Beim Berliner Avus Rennen im Juni 1963 schoß Ahrens in seinem Lotus mit viel zu hohem Tempo in die Nordkurve und überschlug sich bei 180 km/st. Unverletzt stieg er aus dem Wrack und warf den Sturzhelm weg: “Jetzt reichts, ich fahre nicht mehr.” Das war sein (für ihn zünftiger) Abschied vom Rennsport.



Sicher wäre er nicht so lange gefahren, wenn nicht sein Sohn Kurt ebenfalls in den Rennsport eingestiegen wäre. Mit 18 im Jahre 1958. In den darauffolgenden fünf Jahren hatte Europas Motorsport eine Attraktion: Kurt Ahrens senior (auf Lotus) und Kurt Ahrens junior (auf Cooper) fuhren gegeneinander, wobei der Sohn bald der Schnellere war.

Nach 1963 war Vater Ahrens nur noch Betreuer seines Sohnes, der sich (zuletzt als Werksfahrer bei Porsche) in die Weltelite der Autorennfahrer vorschieben konnte und 1970 (30 Jahre alt) mit dem Rennsport Schluß machte.





Quelle

Liebe Bildungsbürger des 21. Jahrhunderts,bitte nicht gleich wieder die Nazikeule schwingen.Der Artikel erscheint hier nur,da er in die Zeitschiene passt.
Welche Politische ansicht Kurt ahrens Sen. hatte ist uns unbekannt und zu dem interressiert sie uns auch nicht.
Vielmehr sollte ein Hinweis zum Motorsport in Braunschweig aufgezeigt werden, der Tradition ist und leider in den wirren des 21.Jahrnunderts von einigen besserwisserischen Umweltfanatikern gerne in das rechte oder schlechte Licht gerückt wird.
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32595
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten