Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Deutsches U-Boot in der Nordsee lokalisiert
Mi Sep 20, 2017 5:57 am von Andy

» Die Scholle
Sa Sep 16, 2017 7:53 pm von checker

» Die Geisterorchidee
Sa Sep 16, 2017 7:35 pm von checker

» Spruch der Woche
Sa Sep 16, 2017 7:21 pm von checker

» Ägyptisch Blau
Sa Sep 16, 2017 7:12 pm von checker

» *** MCM 6 ***
Sa Sep 16, 2017 6:59 pm von checker

» *** CRISPR ***
Sa Sep 16, 2017 6:44 pm von checker

» Die Japanische Riesenkrabbe
Do Sep 07, 2017 8:20 pm von Andy

» Der Singschwan
Sa Sep 02, 2017 11:44 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Kalender Kalender


Ernst Ziel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ernst Ziel

Beitrag  Andy am Di Nov 10, 2015 9:09 pm

Ernst Ziel (* 5. Mai 1841 in Rostock; † 16. Februar 1921 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller und Redakteur.



Leben

Ernst Ziel besuchte das Gymnasium in Rostock und die dortige Handelsakademie, um Kaufmann zu werden. Im Anschluss daran studierte er in Rostock, Bonn, Leipzig und Berlin Geschichte und Literaturgeschichte. 1869 wurde er in Rostock zum Dr. phil. promoviert.

Ab 1872 war er Mitredakteur der Familienzeitschrift Die Gartenlaube in Leipzig und übernahm 1878 nach dem Tod des Begründers und Chefredakteurs Ernst Keil bis 1883 die Leitung dieses Blattes. Anschließend war er als freier Schriftsteller in Cannstatt in Württemberg tätig.

Ernst Ziel war seit Juli 1872 mit Wilhelmine von Mickwitz verheiratet und Vater zweier Kinder: Käthe (* 1873) und Curt (* 1874).
Werke

Gedichte. Leipzig: Matthes, 1868
Ueber die dramatische Exposition. Ein Beitrag zur Technik des Dramas. (Promotionsschrift), Rostock, 1869
Litterarische Reliefs, Dichterportraits. 4 Bände, Leipzig: Wartig, 1885–1895
Erinnerungen aus dem Leben eines alten Schulmannes. Leipzig: Teubner, 1889
Moderne Xenien : ein Glaubensbekenntniß in Sprüchen und Strophen. Leipzig: Hermann Haessel, 1889
Das Prinzip des Modernen in der heutigen deutschen Dichtung. München: Rupprecht, 1895
Von heute : Gedanken auf der Schwelle des Jahrhunderts. Leipzig: Haessel, 1899
Ein satirischer Roman aus dem kirchlichen Leben der Gegenwart. Feuilleton der Frankfurter Zeitung vom 12. März 1904. Jugenheim an der Bergstraße: Suevia-Verlag, 1904

Herausgebertätigkeit

Albert Dulk’s sämmtliche Dramen. 3 Bände, Stuttgart: Dietz, 1893–94
Ludwig Pfau: Ausgewählte Gedichte. Stuttgart : Cotta, 1898


Quelle - Literatur & Einzelnachweise
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22278
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten