Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» MINIMAL GROUP
Österreichische Automobil-Gesellschaft Icon_minitimeHeute um 12:16 pm von checker

» Neue Regeln für die gesetzliche Krebsfrüherkennung
Österreichische Automobil-Gesellschaft Icon_minitimeHeute um 12:10 pm von checker

» Ludovico Einaudi
Österreichische Automobil-Gesellschaft Icon_minitimeHeute um 12:08 pm von checker

»  Manuel Godemann
Österreichische Automobil-Gesellschaft Icon_minitimeHeute um 12:06 pm von checker

» Destiny – Einmal ganz oben stehen
Österreichische Automobil-Gesellschaft Icon_minitimeHeute um 12:03 pm von checker

» Deborah De Luca
Österreichische Automobil-Gesellschaft Icon_minitimeHeute um 12:01 pm von checker

» New Models By KTM Motorcycles at Brussels Motor Show 2020
Österreichische Automobil-Gesellschaft Icon_minitimeHeute um 11:57 am von checker

» Terror Duck
Österreichische Automobil-Gesellschaft Icon_minitimeHeute um 11:47 am von checker

» Sterbinszky
Österreichische Automobil-Gesellschaft Icon_minitimeHeute um 11:44 am von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Januar 2020
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Kalender Kalender


Österreichische Automobil-Gesellschaft

Nach unten

Österreichische Automobil-Gesellschaft Empty Österreichische Automobil-Gesellschaft

Beitrag  Andy am Di März 22, 2016 11:15 pm

Die Österreichische Automobil-Gesellschaft war ein Hersteller von Automobilen aus Österreich-Ungarn.[2][3]

Österreichische Automobil-Gesellschaft
Rechtsform
Gründung November 1906[1]
Auflösung 1908
Auflösungsgrund Konkurs
Sitz Wien
Leitung Emil Jellinek
Branche Automobilhersteller


Unternehmensgeschichte

Emil Jellinek gründete im November 1906[1] das Unternehmen in Wien mit einem Kapital von 900.000 Österreichische Kronen.[2] Die Produktion bei der Oesterreichischen Daimler-Motoren-Gesellschaft begann 1907.[2][3] Ferdinand Porsche war der Konstrukteur.[2][3] Der Markenname lautete Maja, nach der jüngsten Tochter von Jellinek, Andrée Jellinek, genannt „Maja“, gleichzeitig Schwester von Mercédès Jellinek.[2][3] Der Vertrieb erfolgte unter anderem durch die Maja-Verkaufs-Gesellschaft G. H. Schoenleber & Co. in Stuttgart.[2] 1908 ging das Unternehmen in Konkurs.[2] Nur wenige Fahrzeuge waren entstanden.[2][3]
Fahrzeuge

Das einzige Modell war der 24/28 PS.[2][3][4] Für den Antrieb sorgte ein Vierzylindermotor mit 5700 cm³ Hubraum.[1] Die Motorleistung wurde über Ketten an die Hinterachse übertragen.[2][3] Im Angebot standen offene Tourenwagen mit Platz für fünf Personen.[3] Besonderheit war das sogenannte Diamant-Getriebe, bei dem die Zahnräder im ständigen Eingriff waren.[1] Letztendlich erwies sich dieses Getriebe als mangelhaft und wurde gegen ein gewöhnliches Getriebe ausgetauscht.[1]

Quelle
Andy
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 29632
Anmeldedatum : 03.04.11

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten