Ähnliche Themen
    Suchen
     
     

    Ergebnisse in:
     


    Rechercher Fortgeschrittene Suche

    Die neuesten Themen
    » Deutsches U-Boot in der Nordsee lokalisiert
    Mi Sep 20, 2017 5:57 am von Andy

    » Die Scholle
    Sa Sep 16, 2017 7:53 pm von checker

    » Die Geisterorchidee
    Sa Sep 16, 2017 7:35 pm von checker

    » Spruch der Woche
    Sa Sep 16, 2017 7:21 pm von checker

    » Ägyptisch Blau
    Sa Sep 16, 2017 7:12 pm von checker

    » *** MCM 6 ***
    Sa Sep 16, 2017 6:59 pm von checker

    » *** CRISPR ***
    Sa Sep 16, 2017 6:44 pm von checker

    » Die Japanische Riesenkrabbe
    Do Sep 07, 2017 8:20 pm von Andy

    » Der Singschwan
    Sa Sep 02, 2017 11:44 pm von checker

    Navigation
     Portal
     Index
     Mitglieder
     Profil
     FAQ
     Suchen
    Partner
    free forum
    September 2017
    MoDiMiDoFrSaSo
        123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930 

    Kalender Kalender


    Elektra Bregenz - Schindler Hausgeräte

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

    Elektra Bregenz - Schindler Hausgeräte

    Beitrag  Andy am Sa Jun 04, 2016 9:10 pm

    Elektra Bregenz ist ein österreichischer Haushaltsgerätehersteller mit Sitz in Wien.



    Friedrich Wilhelm Schindler

    Firmengeschichte

    Elektra Bregenz wurde im Jahr 1898 durch Friedrich Wilhelm Schindler in Bregenz gegründet.

    1948 brachte das Unternehmen den ersten Elektroherd mit thermostatischer Temperaturregelung des Backrohrs auf den Markt und 1950 wurde mit der Produktion von Kühlschränken begonnen. 1965 wurde Elektra Bregenz in den Konzern Asea Brown Boveri eingegliedert.

    1972 erhielt das Unternehmen die staatliche Auszeichnung und darf seither das Bundeswappen im Geschäftsverkehr verwenden. 1981 hatte das Unternehmen 456 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von 620 Mio. Schilling (ca. 47 Mio. Euro). 1985 wurden die Tirolia-Werke in Schwaz von Elektra Bregenz übernommen und damit der Standort von Vorarlberg nach Tirol verlegt.

    2002 wurde das Unternehmen vom türkischen Arçelik-Konzern übernommen. 2003 siedelte der Firmenstandort nach Wien über, stellte die Produktion in Österreich gänzlich ein und verlagerte die Maschinen zu anderen Arçelik-Produktionsstätten.[1]

    Quelle
    avatar
    Andy
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 22278
    Anmeldedatum : 03.04.11

    Benutzerprofil anzeigen

    Nach oben Nach unten

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

    - Ähnliche Themen

     
    Befugnisse in diesem Forum
    Sie können in diesem Forum nicht antworten