Ähnliche Themen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Die Heimatschutzarchitektur
Heute um 12:05 am von checker

» Erwin Anton Gutkind
Gestern um 11:59 pm von checker

» Die Gottbegnadeten-Liste
Gestern um 11:52 pm von checker

» Das Neue Bauen
Gestern um 11:38 pm von checker

» Friedrich Ernst Dorn
Mo Okt 16, 2017 9:17 am von Andy

» **** Platin ****
Mo Okt 16, 2017 9:11 am von Andy

» Der Aufruf der Kulturschaffenden
Mo Okt 16, 2017 9:02 am von Andy

» Harry Rosenthal
Mo Okt 16, 2017 8:54 am von Andy

»  BASF-Rückruf - Krebserregender Stoff in Matratzen gelandet?
Fr Okt 13, 2017 9:51 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender


Die „Thomas“ von 1900

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die „Thomas“ von 1900

Beitrag  Andy am Mi Jun 08, 2016 10:37 pm

Die „Thomas“ von 1900 war das erste kommerziell hergestellte Motorrad in den Vereinigten Staaten. Der Einzylinder-Viertaktmotor war in einen Fahrradrahmen eingehängt (System Motosacoche), leistete 1,8 PS und ermöglichte eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h. Der Antrieb erfolgte über Riemen an das Hinterrad.[1]



Geschichte

Erwin Ross Thomas, ehemaliger Mitarbeiter der Cleveland-Fahrradfabrik, gründete 1898 seine eigene Fahrradfabrik. 1899 entwickelte er, auf der Grundlage von De Dion-Bouton, einen kleinen Motor. 1899 stellte er den Motor auf der Toronto-Messe aus und gewann eine Goldmedaille. Diesen Motor baute er 1900 in einen bestehenden Fahrradrahmen ein und produzierte dieses Motorrad in Serie, Hersteller war seine Thomas Company in Buffalo, New York. 1902 fusionierte er seine Marke Auto-Bi mit seiner neu gegründeten Buffalo Automobile Company zur E.R. Thomas Motor Company. Die Motorradproduktion, mit anderen Modellen, lief jedoch unter der Bezeichnung Thomas Auto-Bi.[2] 1909 verkaufte Thomas sein Unternehmen, das nun als Greyhound Motor Works Motoren produzierte.[3]
Diskussion

Die Frage, wer der erste Hersteller von Motorrädern in den USA war,[4] wurde in der Literatur kontrovers diskutiert. Der Hersteller Orient, der mit Aster-Motoren das De-Dion-Bouton-Motordreirad nachbaute, deklarierte ebenfalls die Produktion von Motorrädern um das Jahr 1900. Die 1899 gebaute Herring war ein Einzelexemplar, während die Zeitschrift „The Bicycling World and Motorcycle Review“ vom April 1907 feststellt,[5] dass das Motor-Fahrrad von Thomas das erste in Amerika gebaute Motorrad war.[6] Die Zeitschrift „The Dealer an Repairman“ spricht im April 1902, vom „ersten kommerziell hergestellten Motorrad“ in den USA.[7]

Quelle
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22328
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten