Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Klobrillenbezug gepolstert
Heute um 9:00 am von Andy

» Arko: Die Wahlstedter Traditionsmarke wird 70
So Feb 18, 2018 11:01 pm von checker

» Vorhang/Gardinen nähen
Fr Feb 16, 2018 1:09 am von Andy

» Nähen für Einsteiger
Fr Feb 16, 2018 1:01 am von Andy

» T-Shirt Nähanleitung - Für Anfänger
Fr Feb 16, 2018 12:54 am von Andy

» Jersey nähen mit der normalen Nähmaschine
Fr Feb 16, 2018 12:53 am von Andy

» Hose kürzen in 10 Minuten
Fr Feb 16, 2018 12:48 am von Andy

» Jeans in die Tallie enger nähen
Fr Feb 16, 2018 12:46 am von Andy

» Jeans Hose mit einem Keil erweitern
Fr Feb 16, 2018 12:44 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Februar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728    

Kalender Kalender


*** BluO ***

Nach unten

*** BluO ***

Beitrag  checker am Do Aug 25, 2016 2:39 am

BluO ist eine ehemalige Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Luxemburg. BluO wurde von den früheren Arques-Chefs Peter Löw und Martin Vorderwülbecke gegründet und im Jahr 2013 abgewickelt.

bluO SICAV-SIF
Rechtsform
Gründung 2008
Auflösung 2013
Sitz Luxemburg

Leitung


Lothar Rafalski,
Vorsitzender
Hans-Michael Deml
Stefan Beulertz

Branche Beteiligungsgesellschaft


Unternehmenskonzept

Nach eigenen Angaben wollte BluO als Private Equity-Investor stark sanierungsbedürftige Firmen, bevorzugt Konzerntöchter, unterhalb ihres Substanzwerts erwerben, anschließend sanieren und wieder verkaufen. Das Geld hierzu stammte nach Unternehmensangaben vor allem von reichen Familien und Großindustriellen.[1]

Das Unternehmen hatte ursprünglich einen Investitionsfond über 300 Mio. € aufgelegt (bluO Fund I).[2] Im März 2013 gab Peter Löw bekannt, das Geschäft von BluO abzuwickeln und die verbleibenden Investments in ein neues Investmentvehikel (Livia) zu übertragen.[3]

Im Januar 2014 nahm die deutsche Finanzaufsicht Ermittlungen gegen den Gründer Peter Löw wegen Verstoß gegen die Insiderregeln der Deutschen Börse im Zusammenhang mit dem Verkauf von Aktien der Gigaset AG auf.
Beteiligungen

Pitstop (Werkstattkette): Wurde am 30. Juli 2010 an die PV Automotive veräußert.
Zielpunkt Warenhandel (Österreich): 2010 von Tengelmann (Unternehmen) erworben; Verkauf erfolgte 2012 an das Management.
Adler Modemärkte: 2009 erworben;[4] schrittweiser Verkauf über die Börse ab 2011.
Goldgas: 2012 erworben; Verkauf an VNG – Verbundnetz Gas im März 2013[5]
AlzChem; im September 2013 an den Fonds Livia übertragen.


Quelle
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32651
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten