Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» R.I.P. Sigi
Do Aug 17, 2017 9:18 pm von Andy

» "Dunkirk", auch eine belgische Kriegsgesichte
So Jul 30, 2017 8:54 pm von checker

» Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Passendale
So Jul 30, 2017 8:42 pm von checker

» Wars der Geyer oder war er es nicht?
Mi Jul 26, 2017 9:32 pm von Andy

» Unterstützte VW-Konzern Militärdiktatur in Brasilien?
Mi Jul 26, 2017 9:12 pm von Andy

» R.I.P. M. Rother
Mi Jul 26, 2017 8:08 pm von Andy

» "Asterix bei den Belgiern"
Mi Jul 26, 2017 7:17 pm von Andy

» Der "Mud Soldier"
Mi Jul 26, 2017 7:13 pm von Andy

» Die drei heilige Frauen
Sa Jul 22, 2017 11:51 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender


Ramellis Bücherrad

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ramellis Bücherrad

Beitrag  Andy am Mo Sep 05, 2016 11:18 pm

Für den Bildungsbürger 2.0 dürfte dsas wohl eher dafür stehen von einen Zeitungswagen überro9llt zu werden.Hat aber damit nicht zu tun, geschweige damit, wenn man in einer Bücherei a4rbeitet und sich deshalb für gebildet hält.
Bücher drucken, Bücher verwalten, Bücher Lesen & bücher verstehen sind verschiedene Schuhe, auch wenn das der Bildungsbürger 2.0 für reine Verschwörungstheorie hält.
Aber heute erkauft man sich ja die Bildung, genaui wie das Recht, daran wird sich wohl auch in zukunft nichts ändern. Seelig sind die geistig armen , denn ihnen gehört das Himmelreich.
Nun wie auch immer, bevor hier wieder Bildungsbürger 2.0 das rad neuerfinden wollen,klären wir mal darüber auf,wozu folgendes geschrieben steht:

Ramellis Bücherrad ist eine Lesemaschine von Agostino Ramelli aus dem 16. Jahrhundert, die er in seinem Buch Le diverse et artificiose machine beschreibt.


Ramellis Bücherrad aus dem 16. Jahrhundert

Es handelt sich dabei um ein rotierendes Lesepult, das das nicht-sequentielle Lesen von etwa zwölf Folianten erlaubt. Die einzelnen Bücher befinden sich auf jeweils eigenen Pulten, zwischen denen durch einen Drehmechanismus gewechselt werden kann, so dass die Bücher „nicht fallen, genau so liegen bleiben, wie sie hingelegt worden sind, sie bleiben immer im gleichen Zustand und wann immer der Leser es wünscht, erscheinen sie so, ohne dass sie irgendwie angebunden oder befestigt werden müssen“.

Ob diese Art der Bücherbetrachtung jemals aktiv genutzt wurde, ist nicht bekannt. Eine Rekonstruktion eines ähnlichen Apparats findet sich in der Herzog August Bibliothek, Wolfenbüttel. Auch im Museum 'Altes Zollhaus' in Hitzacker befindet sich ein ähnliches Bücherrad.[1][2]

Siehe auch

Roussels Lesemaschine
Cortazars Lesemaschine
Rotationskartei, vom Tischaufsteller (Rolodex) bis zu mehreren Tonnen schwer
Falkirk Wheel, Schiffshebewerk nach dem selben mechanischen Prinzip


Bücherrad von Herzog August in der HAB

Quelle

Nun wer seine Bildung natürlich aus dem Bildungsfernsehen oder aus Märchenbbüchern holt, kann das nicht wissen.
Nicht zu letzt heißt es nicht umsonst, 99 % der Bevölkerung seien Bildungsflüchtlinge die sich damals wie heute für nichtigkeiten den Schädel einhauen und glauben sie wären die wahren schlauen. Dreckig & Speckig mit Fingern auf andere zeigen und sich tief verneigen, brav sich bücken und den kopf darein zu stecken und dessen Arsch auch brav zu lecken.
So wurde aus dem Land der Denker & Dichter ein Volk von Arschgesichtern, die man so wie damals schon auf die Straßen treibt und sich vor Lachen den Wams reibt.
Nun wie auch immer, man dachte nicht drum wird es jeder tag auch schlimmer.
Wie einst die Raupe nimmewr satt, macht sich die Obrigkeit an den schwächsten satt und statt zusammen zu stehen, sieht man die unterschicht auf sich selvber losgehen. Auch so was hatten wir schon mal, doch für Bildungs & Geschichte reicht das Geld nicht mehr, denn das brauchen wir für nichtigkeiten worüber sich lässt gut streiten. Deshalb steht geschrieben, an der Dummheit des Deutschen Wesen soll die Welt genessen. Geschichte & das recht, dreht jeder wie er kann und so wie wir den buchdruck erfanden, steht auf Schwarz/ weiß zu lesen, Lügen wie gedruckt bis sich die Eichenbalken biegen, Hurra das wollen wir ja so lieben.
Darum wir gerne anderen etwas in die Schuhe schieben, uns mit anderen Federn schmücken und alle dürfen wieder für die Dummheit schmücken.
Drum tuht euch weiter bücken, bis Ihr es habt im Rücken, denn so verhindert man den Aufrechgten Gang und macht die Massen krank.
Statt ztu lernen aus der Geschichte, macht man diese lieber gleich zu nichte und der der Wahrheit spricht kommt so wie damals schon vor Gericht und spüuckt und tritt ihn ins Gesicht. Ach du armen Wicht die Wahrheit hat kaum gewicht und so ist es und wird immer so bleiben, wer selber denkt wird aufgehängt.
Nun das war es mal wieder, gniet nieder und singt frohme Lieder bis ihr nicht nur Gicht habt in den Gliedern, sondern auch im Kopf & Miedern.

Prof. 1 Richter tod 2

flagge 7
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22271
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten