Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Opferzahlen des 1 . WW
Gestern um 10:18 am von checker

» Das Erholungslager
Gestern um 9:59 am von checker

» Das Lager Borrieswalde – Soldatenfriedhof Apremont
Gestern um 9:46 am von checker

» Die weißen Mönche
Gestern um 9:28 am von checker

» Die Rote Kapelle
Gestern um 9:21 am von checker

» Das Todesgedicht
Di Mai 23, 2017 9:44 am von Andy

» R.I.P. Bertl
Di Mai 23, 2017 8:51 am von checker

» ** Die Bode **
Di Mai 16, 2017 2:41 am von Andy

» Kronland und die Kronländer
Di Mai 16, 2017 1:56 am von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Mai 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Die Songhai

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Songhai

Beitrag  checker am So Sep 18, 2016 2:22 am

GBut auch die Songhai hatten oder haben Musik, wobei diese nicht unbedingt Namensgeber sein dürften für diese indogermanische Volksgruppe.
Schwarz/ weiß denkende Bildungsbürger des 21. Jahrhunderts dürften kaum etwas damit anfangen können.
Nun wie auch immer zu diesen indogermen steht folgendes geschrieben:

Songhai (gesprochen etwa son-rai mit nasalem -on und Zäpfchen-R) ist ein Volk und war ein Königreich in Westafrika zwischen dem 15. und 17. Jahrhundert. Es lag etwa im heutigen Mali.


Ausdehnung des Songhai-Reiches

Die Songhai sind ein autochthones schwarzafrikanisches Volk, das noch heute eine etwa 750.000 Angehörige zählende Gruppe aufweist. Sie leben als Bauern (gabibi), Fischer (sorko) und Händler am Ufer des Niger. Ihre Dörfer, die sich von der nigerianischen Grenze bis zur Seen-Region westlich von Timbuktu erstrecken, bilden neben den alten Handelsstädten Gao, Timbuktu und Djenné die Hauptanziehungspunkte für heutige Mali-Reisende. Das gilt besonders für die Dörfer um Bandiagara nahe Mopti.

Die Sprache der Songhai, die ebenfalls Songhai genannt wird, ist in ihrer Klassifizierung bisher umstritten. Sie wird entweder verschiedenen Zweigen der Niger-Kongo-Sprachen zugeordnet oder aber zur sehr umstrittenen „Familie“ der Nilo-saharanischen Sprachen gezählt, deren Verwandtschaft aber überaus fraglich ist. Songhai wird in Mali, im nördlichen Burkina Faso und in Niger gesprochen, wo es nach Hausa die verbreitetste Sprache ist.

Die Geschichte des Songhaireiches wurde erstmals von dem deutschen Afrikaforscher Heinrich Barth erforscht und beschrieben, der vom September 1853 bis zum Frühjahr 1854 in Timbuktu die Möglichkeit hatte, ausführlich alte Handschriften auszuwerten. Dies ist der eigentliche Beginn der wissenschaftlichen Erforschung der afrikanischen Geschichte.

Bekannte Songhai


Ali Farka Touré


Mohamadou Djibrilla Maïga (1908–1975), nigrischer Politiker
Ali Farka Touré (1939–2006), malischer Musiker
Vieux Farka Touré (* 1981), malischer Sänger und Gitarrist
Yansambou Maïga Diamballa (1910–1976), nigrischer Politiker
Boubé Zoumé (1951–1997), nigrischer Schriftsteller

Siehe auch

Songhaireich
Songhai-Sprachen


Quelle
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32384
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten