Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» Die Regionalpolitik der EU.
Gestern um 11:10 pm von Andy

» SUBARU XV 2018
Gestern um 11:08 pm von Andy

» Die 8 größten Automatik-Irrtümer
Gestern um 11:05 pm von Andy

» VW ID Buzz
Gestern um 11:00 pm von Andy

» Mercedes Benz Concept EQA
Gestern um 10:58 pm von Andy

» Der bunte Kiosk der Presselandschaft
Gestern um 10:40 pm von Andy

» Kurzdoku - Pfannen
Gestern um 10:34 pm von Andy

» Abgetauchte Ex-Terroristen - Wie lebt man im Untergrund?
Gestern um 10:29 pm von Andy

» Diese 12 gefährlichen Android-Apps solltest du sofort löschen
Gestern um 10:17 pm von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender


Weyhausen: Störche gleich mit Nachwuchs

Nach unten

Weyhausen: Störche gleich mit Nachwuchs

Beitrag  Luziefer-bs1 am Di Jul 19, 2011 8:48 pm

Weyhausen. Große Freude in Weyhausen: Erstmals seit 50 Jahren hat sich im Ort wieder ein Storchenpaar niedergelassen. Doch damit nicht genug: Es gibt sogar Nachwuchs. Gestern wurde das Jungtier von Weißstorchbetreuer Hans-Jürgen Behrmann beringt.



1994 bauten Otto Troppmann und Winfried Ruloffs die neun Meter hohe Nisthilfe an der Bundesstraße 188. „Ab und zu gab es mal Besuchsstörche“, berichtete Behrmann. In Weyhausen niedergelassen hat sich ein Storch aber letztmals 1961 – damals noch auf dem Haus von Friedrich Volk in der Straße Im Winkel.

Als in den Folgejahren jedoch keine Störche mehr kamen und das Nest stark beschädigt war, wurde es 1964 abgebaut. 1973 bauten die Weyhäuser eine neue Nisthilfe. Ein starker Sturm zerstörte sie aber noch im selben Jahr.

Erst jetzt, 17 Jahre nachdem die neue Nisthilfe aufgebaut wurde, hat sich ein Storchenpaar dort niedergelassen und sogar Nachwuchs bekommen. Und das „in einer schwierigen Umgebung“, wie Hans-Jürgen Behrmann sagte. Denn in unmittelbarer Nähe fließt die Aller, bis zu 20 andere Störche machen sich auf den Wiesen ringsherum regelmäßig auf Nahrungssuche.

Knapp 50 Weyhäuser verfolgten gestern die Beringung des Jungstorches. Dieser ist knapp fünf Wochen alt. Im Nest fand der Storchenbetreuer noch ein zweites Ei, aus dem aber mit Sicherheit kein Junges mehr schlüpfen wird.

alb
Quelle
avatar
Luziefer-bs1
Admin

Anzahl der Beiträge : 6588
Anmeldedatum : 01.04.11
Alter : 53
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten