Ähnliche Themen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Neueste Themen
» ** Antimon **
So Jan 14, 2018 11:50 pm von Andy

» George Chapman
So Jan 14, 2018 11:36 pm von Andy

» Brechweinstein
So Jan 14, 2018 11:30 pm von Andy

» Das Erbschaftspulver
So Jan 14, 2018 10:57 pm von Andy

» Aqua Tofana
So Jan 14, 2018 10:53 pm von Andy

» Tufania (oder Tofana oder Teofania)
So Jan 14, 2018 10:50 pm von Andy

» Liselotte von der Pfalz
So Jan 14, 2018 10:42 pm von Andy

» Das Zentrum für Zeithistorische Forschung e.V. (ZZF)
So Jan 14, 2018 10:27 pm von Andy

» Die Rauhnächte
Fr Jan 05, 2018 11:35 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Januar 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kalender Kalender


Die Toggenburger Bank

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Toggenburger Bank

Beitrag  Andy am Mo Okt 10, 2016 9:28 pm

Die Toggenburger Bank ist eine der Vorgängerinnen der ehemaligen Schweizerischen Bankgesellschaft und späteren UBS. Nach der Gründung im Jahr 1863 fusionierte die Toggenburger Bank 1912 mit der Bank in Winterthur. Aus dieser Fusion entstand die Schweizerische Bankgesellschaft.


Die Toggenburger Bank im Jahre 1863 in Lichtensteig

Geschichte

1863 wurde die Toggenburger in Lichtensteig mit einem Anfangseigenkapital von 1,5 Millionen Schweizer Franken gegründet.[1]


Ankündigung der Fusion der Bank in Winterthur mit der Toggenburger Bank zur Schweizerischen Bankgesellschaft im Jahr 1912

Die Toggenburger Bank war eine Bank für Privatkunden aus der Ostschweiz.[2] Im Jahr 1882 eröffnete die Toggenburger Bank eine Filiale in St. Gallen und begann, ihre Geschäfte langsam dorthin zu verlegen.[1]

Die Schweizerische Bankgesellschaft entstand 1912 aus der Fusion der Toggenburger Bank mit der Bank in Winterthur. Die dadurch entstandene Bank verwaltete Vermögen von rund 202 Millionen Franken und verfügte über ein Eigenkapital von 46 Millionen Franken.[1] In den kommenden Jahren begann die Bank, ihr Zentrum von St. Gallen und Winterthur nach Zürich zu verlegen. 1917 wurde der neue Hauptgeschäftssitz an der Zürcher Bahnhofstrasse eröffnet.[3]

Die Bank hatte wegen der verschiedenen Landessprachen mehrere Namen. In der Deutschschweiz wurde die Bank Schweizerische Bankgesellschaft (SBG) genannt. Der englische Name für die Schweizerische Bankgesellschaft war Swiss Banking Association. Dieser Name wurde 1921 jedoch auf Union Bank of Switzerland geändert, um der französischen Form Union de Banques Suisses näher zu stehen.

Quelle
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22461
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten