Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Friedrich Ernst Dorn
Mo Okt 16, 2017 9:17 am von Andy

» **** Platin ****
Mo Okt 16, 2017 9:11 am von Andy

» Der Aufruf der Kulturschaffenden
Mo Okt 16, 2017 9:02 am von Andy

» Harry Rosenthal
Mo Okt 16, 2017 8:54 am von Andy

»  BASF-Rückruf - Krebserregender Stoff in Matratzen gelandet?
Fr Okt 13, 2017 9:51 pm von checker

» Kasseler Schallkanone soll Angreifer abschrecken
Do Okt 12, 2017 10:14 pm von Andy

» *** Radon ***
Do Okt 12, 2017 10:00 pm von Andy

» Die Froschfische
Do Okt 12, 2017 9:54 pm von Andy

» Der Sternmull
Do Okt 12, 2017 9:46 pm von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender


Grab von Rudolf Heß existiert nicht mehr

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Grab von Rudolf Heß existiert nicht mehr

Beitrag  Luziefer-bs1 am Mi Jul 20, 2011 8:32 pm

Das Grab des ehemaligen Hitler-Stellvertreters Rudolf Heß im bayerischen Wunsiedel ist nach einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ aufgelöst worden.



Mit Zustimmung der Heß-Erben sei das Grab in der Nacht zum Mittwoch geöffnet und die Gebeine exhumiert worden, schreibt die Zeitung (Donnerstag). Sie sollten verbrannt und die Asche auf See bestattet werden. Wunsiedel mit der Begräbnisstätte von Heß war immer wieder Schauplatz von Demonstrationen Rechtsextremer.

Die Zeitung schreibt weiter, dass der Vorstand der evangelischen Kirchengemeinde dem Wunsch von Heß zugestimmt habe, nach seinem Tod im Jahr 1987 in Wunsiedel begraben zu werden. Wegen der Demonstrationen hätten die Kirchenvertreter aber die Auflösung des Grabes gewünscht. Als nun der Pachtvertrag ausgelaufen sei, habe die Kirchengemeinde einer Verlängerung nicht zugestimmt. Zunächst habe eine Enkelin von Heß dagegen geklagt. Am Ende habe sich die Familie jedoch überzeugen lassen, eine Auflösung des Grabes zu akzeptieren.

Quelle

Das ist sehr schade,nicht etwa weil dann nicht mehr ewig gestrige dort einen Wallfahrtsort draus machen können, sonder eher das man dann den Tod von Rudolf Heß genauer klären könnte den immer noch einiges an offenen fragt birgt.
avatar
Luziefer-bs1
Admin

Anzahl der Beiträge : 6588
Anmeldedatum : 01.04.11
Alter : 53
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Heß-Grab eingeebnet - Asche ins Meer

Beitrag  Luziefer-bs1 am Do Jul 21, 2011 10:51 am

Heß-Grab eingeebnet - Asche ins Meer



Veröffentlicht am 21.07.2011 von euronewsde

Das Grab des ehemaligen Hitler-Stellvertreters Rudolf Heß in Wunsiedel ist aufgelöst worden. Am frühen Mittwochmorgen wurden die Gebeine exhumiert.




Wunsiedels Bürger zeigen sich erleichtert. Ihre Stadt war immer wieder Schauplatz von Neo-Nazi Aufmärschen gewesen. Damit kein neuer Wallfahrtsort für Rechtsradikale entsteht, sollen die sterblichen Überreste von Rudolf Heß verbrannt und die Asche auf hoher See verstreut werden.




...
http://de.euronews.net/


Selbstmord scratch
avatar
Luziefer-bs1
Admin

Anzahl der Beiträge : 6588
Anmeldedatum : 01.04.11
Alter : 53
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten