Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Hans Seidel Stiftung - Banziana 2017
Sa Jun 17, 2017 11:20 pm von Andy

» Volkspolizist Fritz Fehrmann oder Tod unter dem Fallbeil
Sa Jun 17, 2017 10:54 pm von Andy

» Der Deutsche Einzelhandelstag
Sa Jun 17, 2017 10:32 pm von Andy

» Stern Combo Meissen
Sa Jun 17, 2017 10:13 pm von Andy

» Die Kulturanthropologie
Sa Mai 27, 2017 10:48 pm von checker

» Adolf Grimme
Sa Mai 27, 2017 10:39 pm von checker

» Die Anthropologie
Sa Mai 27, 2017 10:31 pm von checker

» Das 14-Punkte-Programm
Sa Mai 27, 2017 10:22 pm von checker

» Der Londoner Vertrag 1915
Sa Mai 27, 2017 10:05 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Juni 2017
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kalender Kalender


Die Kru-Sprachen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Kru-Sprachen

Beitrag  checker am Mi Nov 09, 2016 10:16 pm

Die Kru-Sprachen sind eine Untergruppe des Nord-Volta-Kongo-Zweigs der Niger-Kongo-Sprachen. Die rund 30 Kru-Sprachen werden in der Elfenbeinküste und in Süd-Liberia von etwa 2,5 Mio. Menschen gesprochen. Der Name Kru ist offensichtlich eine Verballhornung des Sprachnamens Klao, begünstigt durch englisch crew, da die Kru-Leute früher häufig als Matrosen auf europäischen Schiffen arbeiteten.

Position des Kru innerhalb des Volta-Kongo

Westermann (1927) und Greenberg (1963) rechneten die Kru-Sprachen zu den Kwa-Sprachen, Bennet und Sterk (1977) verlagerten es in den Nord-Volta-Kongo-Zweig. Die diskutierte Alternative ist eine unabhängige Position innerhalb des Volta-Kongo, also gleichrangig mit Nord- und Süd-Volta-Kongo; diese Frage ist noch nicht abschließend geklärt. Marchese (1989) fügte die drei isolierten Sprachen Aizi, Kuwaa und Seme den Krusprachen hinzu.
Klassifikation der Kru-Sprachen

Die Kru-Sprachen gliedern sich in einen östlichen und einen westlichen Zweig und drei isolierte Sprachen. Sämtliche Kru-Sprachen sind in der folgenden Klassifikation aufgeführt, die Klassifikation folgt Williamson-Blench 2000.

Klassifikation der Kru-Sprachen

Kru
Ost-Kru
Bakwe-Wane: Bake (10 Tsd), Wane (2 Tsd)
Bete
Ost: Gagnoa Bete (150 Tsd), Kouya (10 Tsd)
West: Daloa Bete (130 Tsd), Guiberoua Bete (130 Tsd), Godie (25 Tsd)
Dida: Dida (200 Tsd), Neyo (10 Tsd)
Kwadia: Kwadia (1 Tsd)
West-Kru
Bassa: Bassa (350 Tsd), Dewoin (8 Tsd), Gibi (6 Tsd)
Grebo: Grebo (230 Tsd), Krumen (50 Tsd), Glio-Oubi (6 Tsd)
Klao: Klao ("Kru") (200 Tsd), Tajuosohn (10 Tsd)
Guere
Guere-Krahn: Guere (Wee) (320 Tsd), Krahn (60 Tsd), Sapo (30 Tsd), Daho-Doo (4 Tsd), Glaro-Twabo (4 Tsd)
Konobo: Konobo (Ost-Krahn) (50 Tsd)
Nyabwa: Nyabwa (45 Tsd)
Wobe: Wobe (Nord-Guere)(160 Tsd)
Aizi (Tiegba und Abroko) (8 Tsd)
Kuwaa (13 Tsd)
Seme (Siamou) (35 Tsd)

Die Kru-Sprachen der beiden Hauptzweige sind untereinander sehr ähnlich, am weitesten abweichend ist das in Burkina Faso gesprochene Seme.
Sprachliche Charakteristik
Nominalklassensysteme des Proto-Niger-Kongo sind im Kru kaum erhalten, der Plural wird durch Suffixe und Veränderung des Auslautvokals gebildet. In den Nominalphrasen gibt es Konkordanzstrukturen. Die Kru-Sprachen machen regen Gebrauch von Verbalerweiterungen, etwa zur Bildung von Kausativen, Benefaktiven, Inchoativen und dem Passiv. Die Personalpronomina unterscheiden in einigen Sprachen Femininum und Maskulinum in der 2. und 3. Person Singular, sonst gibt es keine Genusdifferenzierung. Die Satzstellung ist SVO, es werden Postpositionen verwendet. Während das Genitivattribut und das Possessivum vor dem bestimmten Nomen stehen, werden Adjektivattribut, Demonstrativum und Numerale dem Nomen nachgestellt.

Quelle
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32391
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten