Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Die Heimatschutzarchitektur
Gestern um 12:05 am von checker

» Erwin Anton Gutkind
Sa Okt 21, 2017 11:59 pm von checker

» Die Gottbegnadeten-Liste
Sa Okt 21, 2017 11:52 pm von checker

» Das Neue Bauen
Sa Okt 21, 2017 11:38 pm von checker

» Friedrich Ernst Dorn
Mo Okt 16, 2017 9:17 am von Andy

» **** Platin ****
Mo Okt 16, 2017 9:11 am von Andy

» Der Aufruf der Kulturschaffenden
Mo Okt 16, 2017 9:02 am von Andy

» Harry Rosenthal
Mo Okt 16, 2017 8:54 am von Andy

»  BASF-Rückruf - Krebserregender Stoff in Matratzen gelandet?
Fr Okt 13, 2017 9:51 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender


Der VEB Kombinat Textima Karl-Marx-Stadt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der VEB Kombinat Textima Karl-Marx-Stadt

Beitrag  checker am Mi Nov 16, 2016 7:17 am

Der VEB Kombinat Textima Karl-Marx-Stadt war ein Industriekombinat der DDR, das Textilmaschinen herstellte und dem Ministerium für Werkzeug- und Verarbeitungsmaschinenbau unterstellt war. Seine Aufgabe bestand in der Entwicklung, der Produktion und dem Verkauf von Anlagen und Maschinen für die Chemiefaser-, Textil- und Bekleidungsindustrie, für die Fadenherstellung, Flächenbildung, Konfektion, Veredelung, Textilreinigung und Wäscherei sowie der Herstellung von Ersatzteilen und Zubehör.

VEB Kombinat Textima
Rechtsform Volkseigener Betrieb
Gründung 1947 (Vorgängerbetrieb VVB Textilmaschinenbau)
Auflösung 1996
Sitz Chemnitz
Mitarbeiter 33.000 (1989)
Branche Maschinenbau


Geschichte

Vorläufer des Kombinats Textima war die 1947 aus zahlreichen enteigneten Unternehmen gebildete VVB Textilmaschinen. Aus dieser wurde 1978 der VEB Kombinat Textima gebildet. Der Export von Textilmaschinen wurde über die Unitechna Außenhandelsgesellschaft mbH abgewickelt.

Als Nachfolgerin des Kombinats entstand 1990 die Textima AG. Die Teilbetriebe wurden nach und nach einzeln privatisiert oder geschlossen. Dabei wurde die Textima AG von der österreichischen Unternehmerin Ingrid Moser beraten. 1996 wurde die Textima AG liquidiert. Heutige Inhaberin der Namens- und Markenrechte ist die Textima Import Export GmbH mit Sitz in Berlin[1].
Die Teilbetriebe des Kombinates und ihre Nachfolger

Spinnereimaschinenbau Karl-Marx-Stadt, Stammbetrieb, überführt in Chemnitzer Spinnereimaschinenbau GmbH (CSM), inzwischen liquidiert.
VEB Spinn- und Zwirnereimaschinenbau Karl-Marx-Stadt, 1991 Übernahme durch Barmag zu Barmag-Spinnzwirn GmbH[2].
Malimo Textilmaschinenbau Karl-Marx-Stadt, überführt in Malimo KARL MAYER Textilmaschinenfabrik GmbH[3].
Nadel- und Platinenfabrik Karl-Marx-Stadt (NaPlaFa), heute Sächsische Nadel- und Platinenfabriken GmbH [4].
Nähmaschinenwerk Altenburg, heute Werkzeug- und Maschinenbau GmbH[5] Altenburg
Nähmaschinenwerk Wittenberge, Produktion der „Naumann“-, „SINGER“- und „VERITAS“-Nähmaschinen, 1992 liquidiert.
Presatex Apolda, 1991 überführt in Presatex GmbH, 1993 liquidiert[6].
Spezialnähmaschinenwerk Mühlhausen, Ledernähtechnik und Kettelmaschinen, heute CL Maschinenbau GmbH[7].
Spinnereimaschinenbau Leisnig, überführt in Mechanik Leisnig GmbH, von Mai 2013 an Teil der Unternehmensgruppe Partzsch [8]
Spindelfabrik Hartha, überführt in Spindelfabrik Hartha GmbH.
Spindelfabrik Neudorf, überführt in Spindelfabrik Neudorf GmbH[9].
Strickmaschinenbau Karl-Marx-Stadt, Produktion von Strickmaschinen sowie der "Diamant-Fahrräder", überführt in Terrot Strickmaschinen GmbH[10], die Diamant Fahrräder werden weiter in Hartmannsdorf produziert[11].
Textima Teilefertigung Niederwürschnitz, überführt in MN Maschinenbau Niederwürschnitz GmbH[12].
Textilmaschinenbau Aue, überführt in Gematex Textilveredlungsmaschinen GmbH.
Textilmaschinenbau Gera, überführt in Moenus Textilmaschinen GmbH.
Textilmaschinenbau Großenhain, Nadelfeldstrecken und Vorspinnmaschinen, überführt in Großenhainer Textilmaschinen GmbH[13].
Textima-Forschung, überführt in Chemnitzer Textilmaschinenentwicklung gGmbH[14].
VEB Textima-Projekt, überführt in TEXPROJEKT Industrieanlagen GmbH[15].
Wäschereimaschinenbau Forst, überführt in FORMATEC Wäschereimaschinenbau GmbH, liquidiert 2000.
Wirkmaschinenbau Karl-Marx-Stadt, überführt in Wirkbau Chemnitz GmbH, liquidiert 1994[16].
Wirkmaschinenbau Limbach, überführt in SL-Spezialnähmaschinenbau Limbach GmbH & Co. KG[17].
Webmaschinenbau Karl-Marx-Stadt, Teppichwebmaschinen, überführt in SCHÖNHERR WEBA GmbH, ab 1994 Ventana-Gruppe, Wien[18].
VEB Textima Teilefertigung Gardelegen, überführt in AKT GmbH (Insolvenz Jan. 2011), heute Boryszew Group.


Quelle
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32513
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten