Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Friedrich Ernst Dorn
Heute um 9:17 am von Andy

» **** Platin ****
Heute um 9:11 am von Andy

» Der Aufruf der Kulturschaffenden
Heute um 9:02 am von Andy

» Harry Rosenthal
Heute um 8:54 am von Andy

»  BASF-Rückruf - Krebserregender Stoff in Matratzen gelandet?
Fr Okt 13, 2017 9:51 pm von checker

» Kasseler Schallkanone soll Angreifer abschrecken
Do Okt 12, 2017 10:14 pm von Andy

» *** Radon ***
Do Okt 12, 2017 10:00 pm von Andy

» Die Froschfische
Do Okt 12, 2017 9:54 pm von Andy

» Der Sternmull
Do Okt 12, 2017 9:46 pm von Andy

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender


Jacobs University Bremen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Jacobs University Bremen

Beitrag  Andy am Sa Nov 19, 2016 11:26 pm

Die Jacobs University Bremen, bis 2007 International University Bremen, ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule in Bremen. Sie bietet Fächer der Ingenieur-, Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften in rund 20 Studienprogrammen an, in denen die Studenten die Abschlüsse Bachelor, Master und Ph.D. erwerben können.[2]


Gründung 2001
Trägerschaft privat
Ort Bremen
Bundesland Freie Hansestadt Bremen
Land Deutschland
Präsident Katja Windt
Studenten 1253 WS 2014/15
Mitarbeiter 398 (Oktober 2014)
davon Professoren 130 (WS 2014/15)[1]
Website www.jacobs-university.de


Geschichte

1999 wurde mit Unterstützung der Universität Bremen, der Rice University, Houston, Texas, und der Freien Hansestadt Bremen die International University Bremen gegründet, die im Herbst 2001 den Studienbetrieb aufnahm. Nach finanziellen Problemen der Universität investierte im November 2006 die Jacobs Foundation 200 Mio. € in die Hochschule und übernahm eine Zwei-Drittel-Mehrheit der Gesellschafteranteile. Daraufhin gab sich die Universität Anfang 2007 den heutigen Namen Jacobs University Bremen.[3]
Organisation

Die Hochschule beschreibt ihre Organisation wie folgt: „Träger der Jacobs University Bremen ist eine als gemeinnützig anerkannte GmbH. Sie verfügt satzungsrechtlich über vier Organe: die Councilors (Schirmherren), den Board of Trustees (Gesellschafterversammlung), den Board of Governors (Aufsichtsrat) und den Geschäftsführer, der zugleich auch Präsident der Universität ist. Der Board of Governors ist das zentrale Entscheidungsgremium für alle grundsätzlichen Fragen der Universitätsentwicklung, inklusive der Berufung des Präsidenten und der Professoren.“[4]

Christian Jacobs, der älteste Sohn des Unternehmers und Mäzens Klaus J. Jacobs (1936–2008), ist Mitglied von zwei Organen: er ist der Präsident des Board of Trustees (Stiftungsrat)[5] der Jacobs Foundation und gleichzeitig Mitglied des Board of Governors (Aufsichtsrat) der Universität.[6]

Die Hochschule
Bauwerke

Auf dem ca. 32 Hektar großen Gelände der Campus-Universität befinden sich vier Colleges, Gebäude für Verwaltung, Lehre und Forschung, ein Information Ressource Center (IRC) mit Bibliothek und digitalen Ressourcen, Sport-, Freizeit- und Grünanlagen sowie Apartments für Gastwissenschaftler. Der Campus liegt auf dem Gelände der ehemaligen Roland-Kaserne in Bremen-Grohn. Das Gelände wurde 1938 in der Zeit des Nationalsozialismus errichtet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde dort unter der Führung der amerikanischen Streitkräfte von der International Refugee Organization ein Flüchtlingslager eingerichtet; später kam die Bundeswehr. 1999 verließ die Bundeswehr das Gelände und machte Platz für die Universität.[7][8]

Die Generalplanung und die Planungen einzelner Gebäude erfolgte durch Böge Lindner Architekten aus Hamburg und die Landschafts- und Grünplanung durch das Büro WES (Wehberg und Partner) aus Hamburg. 2006 wurde die Planung des Centralgebäudes mit dem Bremer BDA-Preis ausgezeichnet.[9]

Als Ergänzung zur Jacobs University plant der Bremer Unternehmer Rolf Specht den Bau eines Science Parks nördlich des Campus. Auf dem vier Hektar große Gewerbegebiet soll 2015 ein 2000 Quadratmeter großer Gebäudekomplex entstehen, der für kommerzielle Aktivitäten von Jacobs-Wissenschaftlern genutzt werden soll.[10]
Studenten und Hochschullehrer

An der Hochschule sind 1253 Studenten aus 103 Nationen immatrikuliert (Stand: Oktober 2014).[11] Die Zahl der Professoren beträgt 130, die der wissenschaftlichen Mitarbeiter beträgt 398 (Stand: Oktober 2014).[12] Nach der Gründung der Hochschule im Jahre 1999 nahmen 2001 die ersten 101 Studenten aus zirka 50 Ländern ihr Studium auf. Von den Studenten kommen rund 35 % aus Mittel- und Westeuropa, davon 30 % aus Deutschland, rund 22 % aus Osteuropa, 12 % aus Amerika, 8 % aus Afrika und 22 % aus Asien.
Alumni Association

Die Alumni Association der Jacobs University wurde 2004 gegründet. Sie umfasst rund 3000 Mitglieder; etwa 80 % haben sich der Alumni Association angeschlossen.[13] 2008 wurden mit Gründung der Jacobs University Bremen Alumni & Friends GmbH die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen, den Alumni ein Mitspracherecht an der Universitätsentwicklung einzuräumen. Die GmbH, die zu 99 % der Alumni Association und zu 1 % der Universität gehört, ist einer von drei Gesellschaftern der Jacobs University und besitzt ein Sechstel der Universitätsanteile.[14]
Leitung der Hochschule

Seit dem 10. Februar 2014 ist Katja Windt Präsidentin der Hochschule. Sie folgte auf Heinz-Otto Peitgen, der am 6. November 2013 seinen vorzeitigen Rücktritt als Präsident der Hochschule bekannt gab. Sein Vorgänger Joachim Treusch hatte das Amt am 1. Juli 2006 von Fritz Schaumann übernommen.

Vorsitzende des Board of Governors war seit 2008 Karin Lochte, Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung.[15][16][17][18] Vorsitzender des Board of Governors ist aktuell Jürgen Zöllner (SPD), Minister und Senator a.D., Mitglied des Vorstands der Stiftung Charité, Berlin.
Neuausrichtung

Im Mai 2014 wurde bekannt, dass die Jacobs University in Bremen-Grohn 65 Stellen streicht.[19] Die Betriebsratsvorsitzende Gabriele Graf verteidigte gegenüber Radio Bremen die Position der Uni-Präsidentin: „Die Geschäftsführung hat ja nicht irgendwas gebastelt. Da steht ja Sinn und Verstand dahinter“.[20]

Teil der Neuorientierung ist eine verstärkte Vernetzung mit der Wirtschaft. Die Jacobs University bietet Unternehmen verschiedene Kooperationsmöglichkeiten an. Dazu zählen langfristige Forschungskooperationen, die Erbringung wissenschaftlicher Dienstleistungen im Rahmen von kurzfristigen Forschungs- und Entwicklungsprojekten oder die Weiterbildung von Nachwuchs- und Führungskräften. Diese ermöglicht den Studierenden frühzeitige Verknüpfung zur Praxis.[21][22]
Forschung und Lehre

Die Jacobs University arbeitet mit drei thematischen Schwerpunkten.

Mobility: Verstehen der weltweiten Bewegung von Menschen, Gütern und Informationen.
Health: Entwicklung von Lösungen für eine gesündere Welt.
Diversity: Entschlüsselung einer modernen, globalen Welt.[23]

Zentrale Leitlinien für Forschung und Lehre sind die Internationalität & Interkulturalität der Studierenden und Lehrenden, die Transdisziplinarität, d.h. die problemlösungsorientierte und fächerübergreifende Herangehensweise sowie die Interaktivität. Darunter ist die intensive Betreuung und soziale Vernetzung der Studenten und Lehrenden zu verstehen.[24] [25]

Das Studium kann mit den akademischen Graden Bachelor of Arts, Bachelor of Science, Master of Arts, Master of Science, Executive Master / Master of Business Administration und Doctor of Philosophy (Ph. D.) abgeschlossen werden. Die Unterrichtssprache ist Englisch. Die Studiengebühren für ein Bachelor-Studium oder Master-Studium betragen rund 12.000 Euro pro Semester. Ein System aus Stipendien und Darlehen soll sicherstellen, dass alle zugelassenen Bewerber für Bachelor-Programme ihr Studium aufnehmen können.[26]

Die Jacobs University bietet auch ein Foundation Year Program an. Dieses Vorbereitungs- und Orientierungsjahr dient dazu, Studenten bei ihrer Entscheidung über ihrer künftigen Studienweg zu unterstützen und internationale Zulassungskriterien zu erfüllen. Mit dem einjährigen Medical Preparatory Program (MedPrep) bereitet die Jacobs University junge Menschen gezielt auf das Studium der Medizin in Deutschland und in weiteren Ländern Europas vor.[27][28]
Forschungsergebnisse

Professoren werden aufgrund ihres Forschungsergebnisse in der Wissenschaftslandschaft wahrgenommen, kürzlich im Bereich der Entwicklung globaler Informationstechnologien[29] oder bei der Frage, wie man nach Naturkatastrophen durch Datenforschung schnellere Hilfe leisten kann.[30] Auch im Konsumbereich wird an der Jacobs Universität geforscht, nämlich zur Entwicklung des Einzelhandels und Online-Bestellungen [31] oder zum Thema Mitarbeitergesundheit.[32] Außerdem äußern sie sich öffentlich zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen.[33]
Ranking

Im CHE-Hochschulranking 2015 erreichte die Jacobs University in Deutschland Spitzenplätze in den Fächern Geowissenschaften, Informatik, Mathematik, Physik und Politikwissenschaften.[34] Im Jahr zuvor erzielte das Fach "Global Economics and Management" Bestnoten.[35] Weitere Spitzenplätze gab es im Jahr 2013 in Psychologie, Geschichte, Elektrotechnik und Biotechnologie.[36]
Auszeichnungen

2013 zeichnete die Mercator-Stiftung, die auch die Jacobs University fördert, zwei Studentinnen der Jacobs University für herausragendes Engagement aus.[37]
Finanzierung

Die jährlichen Betriebskosten der Hochschule belaufen sich auf 40 Mio. Euro und werden durch unterschiedliche Quellen wie Studiengebühren, Spenden und Drittmittel finanziert. Das Land Bremen unterstützte ab 1999 die Gründung der Hochschule mit 109 Mio. Euro und bekommt dafür im Insolvenzfall das Gelände mit allen Bauten für 1 Euro. Im Jahr 2013 war das Jahresergebnis der Universität mit 6,7 Mio. Euro negativ. Dieser Fehlbetrag wurde vollständig durch die Kapitalrücklage aufgefangen, so dass die Jacobs University für 2013 einen ausgeglichenen Haushalt aufweist.[38] [39][40][41][42]

Forschungsvorhaben werden auch durch Drittmittel wie DFG oder durch EU-Förderungen finanziert.[43]

Siehe auch

Liste der Hochschulen in Deutschland


Quelle
avatar
Andy
Admin

Anzahl der Beiträge : 22328
Anmeldedatum : 03.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten