Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» "Dunkirk", auch eine belgische Kriegsgesichte
So Jul 30, 2017 8:54 pm von checker

» Vor 100 Jahren: Die Schlacht von Passendale
So Jul 30, 2017 8:42 pm von checker

» Wars der Geyer oder war er es nicht?
Mi Jul 26, 2017 9:32 pm von Andy

» Unterstützte VW-Konzern Militärdiktatur in Brasilien?
Mi Jul 26, 2017 9:12 pm von Andy

» R.I.P. M. Rother
Mi Jul 26, 2017 8:08 pm von Andy

» "Asterix bei den Belgiern"
Mi Jul 26, 2017 7:17 pm von Andy

» Der "Mud Soldier"
Mi Jul 26, 2017 7:13 pm von Andy

» Die drei heilige Frauen
Sa Jul 22, 2017 11:51 pm von checker

» Die Snorra-Edda
Sa Jul 22, 2017 11:45 pm von checker

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Partner
free forum
August 2017
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Kalender Kalender


Der Quarber Merkur

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der Quarber Merkur

Beitrag  checker am Fr Dez 23, 2016 1:25 pm

Der Quarber Merkur ist eine von Franz Rottensteiner herausgegebene Zeitschrift für phantastische Literatur.

Quarber Merkur
Beschreibung Zeitschrift für phantastische Literatur
Sprache deutsch
Verlag Verlag Lindenstruth
Erstausgabe 1963
Erscheinungsweise einmal jährlich
Herausgeber Franz Rottensteiner
Weblink Quarber Merkur Homepage
ISSN 1433-7932


Die Zeitschrift gilt im deutschsprachigen Raum als das führende Periodikum für die kritische und theoretische Auseinandersetzung mit der phantastischen Literatur. Die Beiträge befassen sich in Form von Essays und Besprechungen mit allen Formen der phantastischen Literatur, von den Klassikern der unheimlichen Erzählung wie Edgar Allan Poe und H. P. Lovecraft bis zu Science Fiction.

Anlässlich des Erscheinens der 100. Nummer wurde der Herausgeber Rottensteiner 2004 mit dem Kurd-Laßwitz-Preis ausgezeichnet.

Von 1997 bis 2009 erschien die Zeitschrift im Ersten Deutschen Fantasy Club e. V., Passau. Seit der Nr. 111 (September 2010) wird der Quarber Merkur im Verlag Lindenstruth (Gießen) fortgeführt und hat aktuell (Dezember 2015) seine 116. Ausgabe erlebt.
Namensherkunft
Der Name der Zeitschrift leitet sich von Quarb, einem Ortsteil von Pernitz in Niederösterreich, ab, in dessen Umgebung Rottensteiner wohnte.

Quelle
avatar
checker
Moderator
Moderator

Anzahl der Beiträge : 32435
Anmeldedatum : 03.04.11
Ort : Braunschweig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten